KWS Maismarkt vom 15. Mai 2019

internationale_maispreise_5_mai_15.png

Wettermeldungen wieder im Fokus

Ungünstige Wetterbedingungen werden seit Wochen aus dem mittleren Westen der USA gemeldet (dem Kernanbaugebiet für Mais), wo der Aussaatfortschritt weit hinter dem üblichen Rahmen zurück liegt (Mais: 30 % gegenüber 66 % im fünfjährigen Mittel, Soja: 9 % gegenüber 29 %, Sommerweizen: 45 % zu 67 %). Noch heißt das nicht, dass es eine schlechte Ernte geben muss, aber das Aussaatfenster für Mais schließt sich in den kommenden zehn Tagen.

So werden die ungünstigen Aussaatbedingungen für Mais und Soja jetzt an den Börsen registriert und sorgen dort dafür, dass wenigstens für einen Moment die bärischen Prognosen des USDA vom Freitag in Vergessenheit geraten. Auch Matif-Mais erfährt leichte Verbesserungen. Das ändert wenig an der grundsätzlich guten Bestandslage an Mais wie auch an Weizen.

Unsere Getreidemärkte zeigen sich weiterhin sehr ruhig. Allerdings steht jetzt die neue Ernte im Fokus.

Kontakt

Diese Informationen sind sorgfältig erarbeitet. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit wird jedoch ausgeschlossen. Informationen zusammengestellt von Dipl. Ing. agr. Katja Bickert.

Katja Bickert
Dipl. Ing. agr. Katja Bickert
www.bruchenbruecken-agrar.de
E-Mail senden
KONTAKT