KWS Maismarkt vom 24. September 2019

internationale_maispreise_9_september_24.jpg

Weizenangebot weltweit zunehmend das Thema

Weltweit wird reichlich Weizen exportiert. Wegen des starken Dollars spürt US-Weizen die Konkurrenz vom Weltmarkt besonders. Auch in Paris belastet die Konkurrenz aus dem Osten. Da helfen die momentan guten Exportzahlen nur wenig. Das drückt auch auf die Maiskurse an der Matif. Die Ernte in der EU hat bereits begonnen und es wird zumeist mit ordentlichen Erträgen gerechnet.
Bei wenig Interesse zu Handeln schieben sich unsere Getreidepreise seitwärts. In Süddeutschland hat die Maisernte begonnen und drückt darum etwas auf die Preise.

Kontakt

Diese Informationen sind sorgfältig erarbeitet. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit wird jedoch ausgeschlossen. Informationen zusammengestellt von Dipl. Ing. agr. Katja Bickert.

Katja Bickert
Dipl. Ing. agr. Katja Bickert
www.bruchenbruecken-agrar.de
E-Mail senden
KONTAKT