KWS Maismarkt vom 28. Januar 2020

maispreise_1_januar_28.png

Corona-Virus bestimmt alle Märkte

Der Corona-Virus hält auch die internationalen Agrarmärkt in Atem. Zu Beginn der neuen Woche kam es sowohl jenseits als auch diesseits des Atlantiks zu heftigen Reaktionen. Die Unsicherheit über die möglichen Folgen durch die Krankheit lassen sämtliche Börsen in die Tiefe rauschen. Für Mais begann die neue Woche mit einer abwärts gerichteten Kurslücke, was Schlimmes erahnen lässt. Und auch heute ging es in Paris noch ein Stück bergab. In Übersee und beim Matif-Weizen hingegen machte man sich schon wieder daran, die Lücke zu schließen.
Unsere Getreidemärkte halten bereits die Luft an, die Stimmung schlägt um und die höchsten Preise sind nicht mehr überall zu erzielen.

Kontakt

Diese Informationen sind sorgfältig erarbeitet. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit wird jedoch ausgeschlossen. Informationen zusammengestellt von Dipl. Ing. agr. Katja Bickert.

Katja Bickert
Dipl. Ing. agr. Katja Bickert
www.bruchenbruecken-agrar.de
E-Mail senden
KONTAKT