KWS Rapsmarkt vom 22. Januar 2019

internationale_oelsaatenpreise_2_februar_5.png

Matif-Raps kann sich weiter befestigen

Zu Wochenbeginn (gestern war in den USA Feiertag) kamen die Kurse in Chicago unter die Räder. Trotz des Drucks aus Übersee kann sich Matif-Raps erholen und deutlich absetzten von seinem letzten vorweihnachtlichen Tief. Allerdings ist man vom Hoch Mitte November noch fast 7 €/t entfernt. Am hiesigen Kassamarkt kommt etwas Leben auf, allerdings werden nur kleine Mengen gehandelt. In Schleswig-Holstein wird jetzt Landwirten der Matif-Preis ab Hof geboten. Normalerweise handelt man sonst um die 5 €/t darunter. Die Hoffnung auf bessere Preise bleibt weiterhin bestehen angesichts einer möglicherweise weiteren schlechten Ernte in diesem Jahr. Immerhin ist die Rapsfläche in Deutschland um wenigstens 25 % kleiner als 2018 und die kalten Temperaturen gefährden schwache Bestände.

Kontakt

Diese Informationen sind sorgfältig erarbeitet. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit wird jedoch ausgeschlossen. Informationen zusammengestellt von Dipl. Ing. agr. Katja Bickert.

Katja Bickert
Dipl. Ing. agr. Katja Bickert
www.bruchenbruecken-agrar.de
E-Mail senden
KONTAKT