KWS Rapsmarkt vom 14. Januar 2020

oelsaatenpreise_1_januar_14.png

Matif-Raps startet mit Abschlägen in die neue Woche

Matif-Raps setzt zu Beginn der neuen Woche zurück. Dennoch, Kurse von über 420 €/t hat man in Paris schon seit fast zwei Jahren nicht mehr gesehen. Die fehlenden Mengen aus dem heimischen Anbau werden durch Importe ausgeglichen. Das USDA schätzt, dass es im laufenden Wirtschaftsjahr 5 Mio. t werden könnten (Vj: 4,2 Mio. t). Private Analysten rechnen mit bis zu 6 Mio. t. Ob die es aber werden, ist seit Beginn dieses Jahres ein großes Stück unwahrscheinlicher geworden. Die Ukraine wird wegen der seit Anfang des Jahres geltenden Steuerbenachteiligungen für Exporteure vorerst keinen Raps mehr ausführen.
Auch am hiesigen Kassamarkt hat es bei den Preisen einen kräftigen Schub nach oben gegeben.

Kontakt

Diese Informationen sind sorgfältig erarbeitet. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit wird jedoch ausgeschlossen. Informationen zusammengestellt von Dipl. Ing. agr. Katja Bickert.

Katja Bickert
Dipl. Ing. agr. Katja Bickert
www.bruchenbruecken-agrar.de
E-Mail senden
KONTAKT