KWS Rapsmarkt vom 20. August 2019

internationale_oelsaatenpreise_8_august_20.jpg

Nur Raps weiter aufwärts

In den USA hat es geregnet. An der Börse wird das gerne gesehen, denn die großen Kulturen Mais und Soja benötigen dringend Regen. Gleichzeitig werden bei den Crop-Touren aber auch immer häufiger über kleine Hülsenzahlen und nur mäßig gefüllte Kolben berichtet. Das kommt allerdings auf dem Parkett (noch) nicht an. Somit hält der Druck auf die Kurse in Übersee auch zu Beginn der neuen Woche an.
Während der Sojakomplex in Übersee weiterhin auch unter den jüngsten USDA-Zahlen leidet, bleibt Maitf-Raps in Paris standhaft. Lediglich zum Wochenauftakt gab es einen kleinen Rücksetzer an dem wichtigen Widerstand bei 380 €/t. Selbst etwas nachgebende Pflanzenölpreise können unsere Ölfrucht nicht beeinträchtigen. Auch am Kassamarkt geht es aufwärts. Inzwischen kommt auch etwas Verkaufsstimmung auf.

Kontakt

Diese Informationen sind sorgfältig erarbeitet. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit wird jedoch ausgeschlossen. Informationen zusammengestellt von Dipl. Ing. agr. Katja Bickert.

Katja Bickert
Dipl. Ing. agr. Katja Bickert
www.bruchenbruecken-agrar.de
E-Mail senden
KONTAKT