KWS Rapsmarkt vom 26. März 2019

internationale_oelsaatenpreise_3_maerz_26.png

Märkte warten auf US-Anbauzahlen

Die Überschwemmungen in den USA könnten zwar die Aussaat von Sommerweizen und Mais belasten, für die Bohne hingegen ist das Aussaatfenster nach hinten hin noch länger geöffnet, so dass es am Ende zu einer größeren Anbaufläche kommen könnte. Das belastet den Bohnenkomplex in Chicago heute. Gleichzeitig will man sich auch hier wegen der Zahlen am Freitag nicht zu weit vorwagen.

In Paris hat Raps heute zwar einen erfolgreichen Anlauf auf die Marke von 360 €/t geschafft, aber das ist auch nur ein Mindestmaß dessen, was eine positive Richtung ausmacht. Jetzt gilt es, sich weiter zu stabilisieren. Und auch bei unserer Ölfrucht fehlt es da bislang an nahrhaftem Bullenfutter.

Kontakt

Diese Informationen sind sorgfältig erarbeitet. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit wird jedoch ausgeschlossen. Informationen zusammengestellt von Dipl. Ing. agr. Katja Bickert.

Katja Bickert
Dipl. Ing. agr. Katja Bickert
www.bruchenbruecken-agrar.de
E-Mail senden
KONTAKT