KWS Rapsmarkt vom 27. April 2021

Ölsaatenpreise-4-April-27-2021.png

Börsen nach Kursexplosionen heißgelaufen

Pflanzenöle sind schon fast kostbar geworden und China winkt als großer Käufer der Bohne. Und dann ist da noch die Konkurrenz zum Mais im Anbau, die für neue Rekorde der Sojabohnenkurse in Chicago sorgen. Canola und Matif-Raps folgen dem Weg gen Norden. Dass unsere Ölsaat neuerntig bei den 500 €/t an eine Grenze zu kommen scheint, wird angesichts der Höhe dieser Grenze zur Nebensache. Ölmühlen suchen jetzt heftig nach Ware, denn morgen könnte sie schon teurer werden. Und wer seinem Aufwuchs noch etwas zutraut, der verkauft auch gerne für die überall genannten 500 €/t franko aus der Ernte.

Kontakt

Diese Informationen sind sorgfältig erarbeitet. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit wird jedoch ausgeschlossen. Informationen zusammengestellt von Dipl. Ing. agr. Katja Bickert.

Katja Bickert
Dipl. Ing. agr. Katja Bickert
www.bruchenbruecken-agrar.de
E-Mail senden
KONTAKT