Marktkommentar Roggen - März 2021

Roggen-KWS-TAYO-im-April.jpg

Unsicherheit auf hohem Niveau

Kommentar von Prof. Dr. Reimer Mohr - unabhängiger Unternehmensberater der Hanse-Agro GmbH

Die Landwirte im Rye Belt bewegen sich zwischen der Restvermarktung der Ernte 2020 und den ersten Verkäufen für die Ernte 2021. Sie beklagen, dass sie ihr Getreide und dabei auch den Roggen zu früh verkauft haben. Dagegen schmerzt vielen Verarbeitern das lange Zögern im Einkauf. Beide Verhaltensweisen bedingen einander. Das tägliche Aufeinandertreffen und Aushandeln von Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Wäre die heutige Marktsituation bereits im Herbst bekannt gewesen, läge sicherlich das Preishoch bereits seit Wochen hinter uns. Die Landwirte hätten dann im Herbst ihre Verkäufe hinausgezögert und die Mühlen und Mischfutterhersteller hätten sich als Käufer im Rye Belt mit Roggen eingedeckt. Die Marktbeteiligten bewerten und entscheiden täglich auf Basis der vorliegenden Marktdaten. Allerdings zeichnete sich dabei für den Roggenmarkt eine Sondersituation ab. Der Roggen war bereits seit der Ernte im Sommer 2020 im Vergleich zu Weizen, Mais und Gerste zu billig. Damit war unabhängig von dem anhaltenden steigenden Preistrend bei Getreide der Roggen vom Schwarzen Meer bis zum Atlantik unterbewertet. Trotz des regional stärkeren Preisanstiegs des Roggens seit Jahresbeginn ist die Preisdifferenz weiterhin als hoch zu bezeichnen. Mitte März 2021 ist die Restvermarktung 2020 noch offen und über den Abschluss von Lieferverträgen für die heranwachsende Ernte 2021 zu entscheiden. Neben dem Monatsbericht des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums vom neunten März finden die Berichte der nationalen Agrarministerien rund um den Globus über die Vegetationsentwicklung im eigenen Land sowie die internationale Börsenentwicklung Beachtung.

Kontakt

Diese Informationen sind sorgfältig erarbeitet. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit wird jedoch ausgeschlossen. Informationen zusammengestellt von Dr. Reimer Mohr.

Reimer Mohr
Prof. Dr. Reimer Mohr
unabhängiger Unternehmensberater
E-Mail senden
KONTAKT