Sie befinden sich auf der KWS Website für Deutschland. Für diese Seite existiert eine alternative Seite für Ihr Land: Möchten Sie jetzt wechseln?
Jetzt wechseln
  • newspaper_world_business.jpg
    Press Corner

    Sind Sie Medienvertreter und suchen Informationen über KWS? Hier finden Sie Nachrichten, Presse-Fotos, und vieles mehr.

Informationen für Presse und Öffentlichkeit

KWS und IG BAU erzielen zukunftsweisenden Tarifabschluss

KWS und IG BAU erzielen zukunftsweisenden Tarifabschluss

Einbeck, 22.05.2024

KWS und IG BAU haben sich am Abend des 17. Mai 2024 auf einen neuen Entgelttarifvertrag geeinigt, der am 1. Juli 2024 in Kraft tritt und eine Laufzeit von 24 Monaten hat. Auch eine Änderung des Manteltarifvertrages wurde vereinbart.

Die Verhandlungsparteien einigten sich auf eine Erhöhung der monatlichen Vergütung, die Zahlung einer Inflationsausgleichsprämie und die Fortführung der dividendenabhängigen Einmalzahlung. Darüber hinaus soll die Wochenarbeitszeit auf 38 Stunden reduziert werden.

KWS mit deutlichem Wachstum bei Umsatz und Ergebnis nach den ersten neun Monaten 2023/2024

KWS mit deutlichem Wachstum bei Umsatz und Ergebnis nach den ersten neun Monaten 2023/2024

Einbeck, 14.05.2024

  • Vorläufige Kennzahlen gemäß Veröffentlichung vom 30. April 2024 bestätigt
  • Umsatz steigt um 10,4 % auf 1.360,4 (1.232,2) Mio. € (ohne FX-Effekte: +18,4 %)
  • EBIT steigt um 47,8 % auf 336,4 (227,6) Mio. €
  • Segment Zuckerrüben mit erneut starker Performance durch nachhaltige Lösungen
  • Verkauf des chinesischen Maisgeschäfts mit deutlich positivem Ergebnisbeitrag abgeschlossen
  • Vorstandsvertrag von Nicolás Wielandt verlängert

Zulassung neuer Sorten für das KWS Ökosegment

Zulassung neuer Sorten für das KWS Ökosegment

Einbeck, 22.04.2024
In Deutschland ist der Absatzmarkt für ökologisch produzierten Roggen nach wie vor herausfordernd. Vor diesem Hintergrund ermöglicht die Neuzulassung der Hybridroggensorte KWS CREOR Landwirten den Anbau einer erfolgreichen Sorte, die sich aufgrund ihres Profils bestens zur Brotroggenerzeugung eignet.

KWS trauert um Philip Freiherr von dem Bussche

Viele Preise für die Jungforschenden

Einbeck, 13.04.2024
21. Niedersächsischer Landeswettbewerb Jugend forscht/Schüler experimentieren ist im PS.SPEICHER in Einbeck erfolgreich zu Ende gegangen.

KWS trauert um Philip Freiherr von dem Bussche

KWS trauert um Philip Freiherr von dem Bussche

Einbeck, 10.04.2024
KWS trauert um ihren Aufsichtsratsvorsitzenden und langjährigen Weggefährten Philip Freiherr von dem Bussche. Er verstarb am 8. April 2024 nach schwerer Krankheit im Alter von 74 Jahren.

Neue Getreidesorten stärken das KWS Portfolio

Neue Getreidesorten stärken das KWS Portfolio

Einbeck, 05.04.2024
Saatgutspezialist KWS ergänzt sein Produktportfolio um jeweils vier leistungsstarke Wintergersten-, fünf Hybridroggensorten und eine Weizensorte. Die Neuzulassungen überzeugen durch eine verbesserte Pflanzengesundheit sowie – im Fall des Hybridroggens – eine starke Mutterkornabwehr. Ausgeprägte Krankheitsresistenzen bieten das Potenzial, den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln zu reduzieren, was insbesondere vor dem Hintergrund der europäischen Nachhaltigkeitsziele einen entscheidenden Züchtungsfortschritt darstellt.

Hier finden Sie weitere Pressemitteilungen
Entdecken Sie unser Online-Format „Zukunft mit Herkunft“

KWS Unternehmensportrait

KWS ist eines der führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit. Über 5.000 Mitarbeiter* in mehr als 70 Ländern erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2022/2023 einen Umsatz von rund 1,8 Mrd. Euro. Seit über 165 Jahren wird KWS als familiengeprägtes Unternehmen eigenständig und unabhängig geführt. Schwerpunkte sind die Pflanzenzüchtung und die Produktion sowie der Verkauf von Mais-, Zuckerrüben-, Getreide-, Gemüse-, Raps- und Sonnenblumensaatgut. KWS setzt modernste Methoden der Pflanzenzüchtung ein, um die Erträge der Landwirte zu steigern sowie die Widerstandskraft von Pflanzen gegen Krankheiten, Schädlinge und abiotischen Stress weiter zu verbessern. Um dieses Ziel zu realisieren, investierte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr mehr als 300 Mio. Euro in Forschung und Entwicklung.

* ohne Saisonarbeitskräfte

Ihre Ansprechpartnerin

Gina Wied
Gina Wied
Lead of Corporate Communications
Global Marketing & Communications
E-Mail senden
KONTAKT