• newspaper_world_business.jpg
    Press Corner

    Sind Sie Medienvertreter und suchen Informationen über KWS? Hier finden Sie Nachrichten, Presse-Fotos, und vieles mehr.

Informationen für Presse und Öffentlichkeit

KWS-PM-2021-03-29-neuzulassungen-qualitaetsweizen.jpg

Zwei Neuzulassungen stärken die KWS Position im Qualitätsweizen

Einbeck, 29.03.2021
Der Markt für Qualitätsweizen ist mit mehr als 50 Prozent derzeit das stärkste Segment in Deutschland. Vor diesem Hintergrund erweitert KWS das Portfolio mit zwei Neuzulassungen von ertragsstarken A-Winterweizensorten – KWS IMPERIUM und KWS JUBILUM – gezielt. Weitere Zulassungen gab es für KWS bei der Wintergerste mit der Sorte KWS MORRIS sowie mit dem Winterhybridroggen KWS TUTOR.

KWS-PM-2021-03-24-unkrautroboter-im-einsatz.jpg

Unkrautroboter: Perspektiven für eine nachhaltigere und profitablere Landwirtschaft

Einbeck, 23.03.2021
KWS hat gemeinsam mit dem IfZ (Institut für Zuckerrübenforschung) und der Universität Göttingen (Abteilung Agrartechnik) in der Anbausaison 2020 verschiedene Robotersysteme zur Unkrautbekämpfung bei Zuckerrüben getestet. Die ersten Ergebnisse sind vielversprechend: Zwei mechanische Unkrautroboter reduzierten die Unkrautdichte in mehreren Durchläufen deutlich. Mit einem herbizidbasierten Robotersystem konnten, im Vergleich zur konventionellen Flächenspritze, fast 80 Prozent der Menge an Herbiziden eingespart werden. Das System bekämpfte damit rund 70 Prozent der Unkräuter.

KWS-PM-2021-03-10-tomate-breeding.jpg

KWS erwirbt Züchtungsunternehmen für Tomaten

Einbeck/Wageningen, 10.03.2021
KWS setzt den Ausbau der neuen Geschäftseinheit für Gemüsesaatgut fort und übernimmt das Gemüsesaatgutunternehmen Geneplanta S.r.l. mit Sitz in Noceto/Parma, Italien. Der Fokus des 2011 gegründeten Unternehmens liegt auf der Züchtung von Tomaten sowie auf der Produktion und dem Verkauf von Tomatensaatgut. Zu den Vertriebsregionen zählen vor allem Italien und Mexiko.

KWS-PM-2021-02-24-corn-field.jpg

Überzeugende Genetik: Zulassung von drei KWS Körnermaissorten

Einbeck, 24.02.2021
Drei Neuzulassungen von KWS Körnermaissorten durch das Bundessortenamt unterstreichen, dass das Unternehmen in diesem wichtigen Marktsegment zunehmend Anteile gewinnt.

KWS-PM-2021-02-22-kashmir.jpg

KWS erreicht mit der Sorte KWS KASHMIR die Spitze im Körnermaismarkt

Einbeck, 22.02.2021
Eine führende Marktposition in Europa besitzt das Einbecker Saatgutunternehmen KWS traditionell bei Silomais mit der Reifegruppe FAO 240. Den hart umkämpften Körnermaismarkt dominierten bislang wenige ‚Big Player‘ der Branche. Mit KWS KASHMIR schließt das Unternehmen jetzt jedoch zum Wettbewerb auf: Über 230.000 verkaufte Einheiten für die nächste Aussaat 2021 haben die Körnermaissorte innerhalb kürzester Zeit zu einem Topseller gemacht.

KWS-PM-2021-02-19_zulassung-zuckerruebensorten.jpg

Aktuelle Neuzulassungen machen deutlich: Die Zukunft der Zuckerrübe liegt in der Züchtung

Einbeck, 19.02.2021
Zunehmende Reglementierungen im Pflanzenschutz und immer mehr Resistenzen von Schaderregern gegenüber Pflanzenschutzmitteln: Beide Problematiken erhöhen den Druck auf eine erfolgreiche Pflanzenzüchtung. Benötigt werden Lösungen, die den Anbau von Zuckerrüben langfristig absichern und zukunftsfähig machen. Die aktuellen Neuzulassungen von KWS Zuckerrübensorten durch das Bundessortenamt belegen, dass die KWS Züchtung erfolgreiche Lösungen bietet.

Hier finden Sie weitere Pressemitteilungen

KWS Unternehmensportrait

KWS ist eines der führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit. Mehr als 5.700 Mitarbeiter in 70 Ländern erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Umsatz von rund 1,3 Mrd. Euro. Seit mehr als 160 Jahren wird KWS als familiengeprägtes Unternehmen eigenständig und unabhängig geführt. Schwerpunkte sind die Pflanzenzüchtung und die Produktion sowie der Verkauf von Mais-, Zuckerrüben-, Getreide-, Gemüse-, Raps- und Sonnenblumensaatgut. KWS setzt modernste Methoden der Pflanzenzüchtung ein, um die Erträge der Landwirte zu steigern sowie die Widerstandskraft von Pflanzen gegen Krankheiten, Schädlinge und abiotischen Stress weiter zu verbessern. Um dieses Ziel zu realisieren, investierte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr mehr als 200 Mio. Euro in Forschung und Entwicklung.

* Alle Angaben ohne die Anteile der at equity bilanzierten Gesellschaften AGRELIANT GENETICS LLC., AGRELIANT GENETICS INC. und KENFENG – KWS SEEDS CO., LTD.

Ihr Ansprechpartner

Gina Wied
Gina Wied
Lead of Corporate Communications
Global Marketing & Communications
E-Mail senden
KONTAKT