myKWS Agrarforen 2021 – Diskussionsrunden mit Experten aus der Agrarbranche greifen aktuelle Themen auf

Einbeck, 21.Oktober.2021

Digitalisierung der Agrarbranche, die Entwicklung der Landwirtschaft in den kommenden Jahren sowie Herausforderungen aus der europäischen Agrarpolitik: Die myKWS Agrarforen, die digital stattfinden, greifen im November dieses Jahres aktuelle Themen rund um Ackerbau und Milchviehhaltung auf und verbinden diese mit praktischen Ansätzen.

Das myKWS Agrarforen Studio im letzten Jahr

Das myKWS Agrarforen Studio im letzten Jahr

„Wir haben uns in diesem Jahr entschieden, die Agrarforen als lebendige Diskussionsrunden zu hochaktuellen Themen zu gestalten“, sagt Philip Jung, der die Foren als Leiter Marketing Mais Deutschland bei KWS verantwortet. „Uns ist es wichtig, dass dabei sowohl praktizierende Landwirte mit ihrem Erfahrungsschatz zu Wort kommen als auch Experten, die sich wissenschaftlich mit den Zukunftsthemen der Agrarbranche auseinandersetzen.“

Den Auftakt macht das Thema Digitalisierung, das sowohl aus ackerbaulicher Sicht als auch aus Sicht von Milchviehhaltern beleuchtet wird. Das Forum „Ackerbau – Meilensteine für die kommenden 5 Jahre“ befasst sich mit Themen wie Fruchtfolgen oder reduziertem Einsatz von Dünger und Pflanzenschutz, während „Ernte 2022 – Bestände erfolgreich führen“ den Fokus auf die anbautechnischen Herausforderungen im nächsten Jahr legt, für konventionelle wie für ökologisch geführte Betriebe. Für alle Foren konnte KWS renommierte externe und interne Agrarexperten gewinnen. Die Veranstaltung „Zukunft neu gestalten – mehr Vielfalt, clevere Lösungen“, bei der die europäische Farm to Fork Strategie im Mittelpunkt steht, wird unter anderem von Prof. Christian Henning (Christian-Albrecht-Universität Kiel) begleitet. Er hat zur Farm to Fork Strategie verschiedene Auftragsstudien durchgeführt. Der KWS Forschungsvorstand Dr. Léon Broers erläutert die KWS Nachhaltigkeitsinitiative 2030 und den Beitrag, den moderne Pflanzenzüchtung für eine nachhaltigere Landwirtschaft leisten kann.

Eine gesonderte Anmeldung zu den Terminen ist nicht notwendig, im Vorfeld teilt KWS auf der Landingpage www.kws.de/agrarforen den Link, mit dem sich alle Interessierten in die Konferenz einwählen können.

Über KWS*
KWS ist eines der führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit. Etwa 6.000 Mitarbeiter in 70 Ländern erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2020/2021 einen Umsatz von 1,3 Mrd. Euro. Seit mehr als 165 Jahren wird KWS als familiengeprägtes Unternehmen eigenständig und unabhängig geführt. Schwerpunkte sind die Pflanzenzüchtung und die Produktion sowie der Verkauf von Mais-, Zuckerrüben-, Getreide-, Raps-, Sonnenblumen- und Gemüsesaatgut. KWS setzt modernste Methoden der Pflanzenzüchtung ein, um die Erträge der Landwirte zu steigern sowie die Widerstandskraft von Pflanzen gegen Krankheiten, Schädlinge und abiotischen Stress weiter zu verbessern. Um dieses Ziel zu realisieren, investierte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr mehr als 250 Mio. Euro in Forschung und Entwicklung.

* Alle Angaben ohne die Anteile der at equity bilanzierten Gesellschaften AGRELIANT GENETICS LLC, AGRELIANT GENETICS INC. und KENFENG – KWS SEEDS CO., LTD.

Folgen Sie uns auf Twitter®.

Ihre Ansprechpartner

Philip Jung
Philip Jung
Marketingleiter Mais
E-Mail senden
Britta Weiland
Britta Weiland
Corporate Communications
E-Mail senden
KONTAKT