Zwei Neuzulassungen stärken die KWS Position im Qualitätsweizen

Einbeck, 29.03.2021

Der Markt für Qualitätsweizen ist mit mehr als 50 Prozent derzeit das stärkste Segment in Deutschland. Vor diesem Hintergrund erweitert KWS das Portfolio mit zwei Neuzulassungen von ertragsstarken A-Winterweizensorten – KWS IMPERIUM und KWS JUBILUM – gezielt. Weitere Zulassungen gab es für KWS bei der Wintergerste mit der Sorte KWS MORRIS sowie mit dem Winterhybridroggen KWS TUTOR.

„Die Züchtung für den Qualitätsweizenmarkt ist in unserem KWS Zuchtprogramm klar definiert”, erklärt Nina Pfeiffer, KWS Züchtungsleiterin für Weizen in Deutschland. „Unser Ziel ist es, ausbalancierte Genotypen zu entwickeln, mit guter Qualität und einem guten Resistenzprofil, die aber dennoch ertragsstark sind und auch mit diesen Merkmalen überzeugen.“ Erstes Resultat sind jetzt zwei Neuzulassungen im Qualitätssegment.

KWS IMPERIUM besitzt ein sehr ausgewogenes Profil. Die gute Blattgesundheit mit Stärken insbesondere bei Mehltau und Gelbrost sowie die überzeugende Ährengesundheit machen es möglich, diese Sorte in der Fruchtfolge auch nach Mais anzubauen. KWS JUBILUM erhält im Bewertungskriterium Braunrost die Bestnote 1. Für eine dritte A-Weizensorte KWS PATRONUM wird eine Zulassung im Sommer 2021 erwartet. Alle drei Sorten stehen derzeit im deutschlandweiten Versuchsnetzwerk Weizen4Ort von KWS und im Bundessortenversuch.

Im Hybridroggen ist KWS TUTOR eine zukunftsweisende Neuzulassung. Die Sorte kombiniert eine überlegene Kornertragsleistung gegenüber anderen Sorten mit einer hohen Mutterkornresistenz. Die geringe Anfälligkeit von KWS TUTOR gegenüber Mutterkorn übertrifft selbst starke Populationssorten. Das Merkmal ist zudem ein wichtiger Beitrag mit Blick auf geplante strengere Mutterkorngrenzwerte.

Mit der Wintergerste KWS MORRIS festigt KWS die führende Marktposition in der mehrzeiligen Futtergerste. Die neue Sorte besitzt eine exzellente Standfestigkeit und ein starkes Hektolitergewicht. Vor dem Hintergrund zunehmender Reglementierungen im Pflanzenschutz überzeugt vor allem die gute Blattgesundheit von KWS MORRIS, insbesondere bei Mehltau. KWS MORRIS steht in nahezu allen Landessortenversuchen und ist zur Ernte 2021 verfügbar.

Über KWS*
KWS ist eines der führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit. Mehr als 5.700 Mitarbeiter in 70 Ländern erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Umsatz von 1,3 Mrd. Euro. Seit mehr als 160 Jahren wird KWS als familiengeprägtes Unternehmen eigenständig und unabhängig geführt. Schwerpunkte sind die Pflanzenzüchtung und die Produktion sowie der Verkauf von Mais-, Zuckerrüben-, Getreide-, Raps-, Sonnenblumen- und Gemüsesaatgut. KWS setzt modernste Methoden der Pflanzenzüchtung ein, um die Erträge der Landwirte zu steigern sowie die Widerstandskraft von Pflanzen gegen Krankheiten, Schädlinge und abiotischen Stress weiter zu verbessern. Um dieses Ziel zu realisieren, investierte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr mehr als 200 Mio. Euro in Forschung und Entwicklung.

* Alle Angaben ohne die Anteile der at equity bilanzierten Gesellschaften AGRELIANT GENETICS LLC, AGRELIANT GENETICS INC. und KENFENG – KWS SEEDS CO., LTD.

Folgen Sie uns auf Twitter®.

Ihre Ansprechpartner

Dr. Malte Finck
Dr. Malte Finck
Leiter Marketing Getreide Deutschland
E-Mail senden
Britta Weiland
Britta Weiland
Corporate Communications
E-Mail senden
KONTAKT