Mit dem Raps-MehrWert-Service den Rapsanbau absichern

Einbeck, 14.05.2020

Unbeständige Wetterlagen und vieles mehr können zu Umbruchsituationen führen. Mit dem Raps-MehrWert-Service von KWS erhalten Landwirte in schwierigen Situationen Sicherheit und Planbarkeit im Anbau von Raps.

Mit dem Raps-MehrWert-Service den Rapsanbau absichern

Im Falle eines Umbruchs erhalten Landwirte eine Unterstützung durch KWS, und zwar in Form von 50 Prozent der Saatgutmenge für die Neuansaat einer KWS Raps- oder Maissorte. „Der Grund für den Umbruch ist für uns nicht relevant“, erklärt Andreas Krull vom Produktmanagement Raps bei KWS. „Unabhängig vom Zeitpunkt des Umbruchs, ob er im Spätsommer, Herbst oder Frühjahr stattfindet: Landwirte erhalten Unterstützung durch unseren Raps-MehrWert-Service.“ Entweder besteht die Möglichkeit, im Spätsommer wieder eine KWS Rapssorte anzubauen oder auf der Fläche wird im nächsten Frühjahr eine KWS Maissorte ausgesät. Der Raps-MehrWert-Service ist unter www.kws.de/raps-mehrwert zu finden. Nach kostenloser Anmeldung können unter „Tools & Rechner“ ganz einfach die Feldgrenzen der Schläge, die KWS Rapssorte, das Aussaatdatum eingegeben und der Kaufbeleg hochgeladen werden. Die Schläge müssen bis spätestens 5 Tage nach der Aussaat eingetragen werden. Alle im MehrWert-Service angelegten Schläge können unkompliziert auch für weitere, kostenfreie digitale Services von KWS wie Vitalitätskarten freigeschaltet werden.

Über KWS*
KWS ist eines der führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit. Mehr als 5.500 Mitarbeiter in 70 Ländern erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2018/2019 einen Umsatz von 1,1 Mrd. Euro und erzielten dabei ein Ergebnis von 150 Mio. Euro vor Zinsen und Steuern (EBIT). Seit mehr als 160 Jahren wird KWS als familiengeprägtes Unternehmen eigenständig und unabhängig geführt. Schwerpunkte sind die Pflanzenzüchtung und die Produktion sowie der Verkauf von Mais-, Zuckerrüben-, Getreide-, Raps-, Sonnenblumen- und Gemüsesaatgut. KWS setzt modernste Methoden der Pflanzenzüchtung ein, um die Erträge der Landwirte zu steigern sowie die Widerstandskraft von Pflanzen gegen Krankheiten, Schädlinge und abiotischen Stress weiter zu verbessern. Um dieses Ziel zu realisieren, investierte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr rund 200 Mio. Euro in Forschung und Entwicklung.

* Alle Angaben ohne die Anteile der at equity bilanzierten Gesellschaften AGRELIANT GENETICS LLC, AGRELIANT GENETICS INC. und KENFENG – KWS SEEDS CO., LTD.

Folgen Sie uns auf Twitter®.

Den Rapsanbau absichern – mit dem Raps-MehrWert-Service

KWS Andreas Krull
Andreas Krull
Produktmanagement Raps Deutschland
E-Mail senden
Britta Weiland
Britta Weiland
Corporate Communications
E-Mail senden
KONTAKT