Empfehlungen zur Minimierung von Mutterkorn

20.09.2019

In diesem Jahr kam es regional zu Mutterkornbefall. Dabei wurde nicht nur Roggen, sondern vermehrt auch Triticale oder sogar Weizen befallen. Eine mit Mutterkorn belastete Roggenpartie lässt sich nur mit Preisabschlägen vermarkten, im Extremfall droht sogar das Ablehnen der Partie.

Abbildung 1: Einflussfaktoren auf den Mutterkornbefall

Einflussfaktoren auf den Mutterkornbefall

Der Mutterkornpilz kann über 400 Gräserarten als Wirt nutzen. Dazu zählen auch alle Getreidearten.
Es gibt einige Faktoren, die Sie als Landwirt beeinflussen können und welche, die Sie nicht beeinflussen können:

POLLENPLUS®-Mutterkornabwehr

Seit der Einführung des POLLENPLUS®-Systems säen Sie bei unseren Roggensorten 100 % Hybridsaatgut aus, ohne eine Zumischung von Populationsroggen. Die Vorteile des POLLENPLUS®-Systems zeigen sich auch in der Praxis. Das bestätigt auch die besondere Ernteermittlung des Max Rubner-Institutes, wie Sie in Abbildung 3 sehen können:


Abbildung 3: Ergebnisse der besonderen Ernteermittlung des MRI aus den Jahren 2006 - 2008

Wenn Sie mehr über das POLLEN PLUS®-System erfahren wollen, schauen Sie sich unseren Film an oder kontaktieren Sie unsere Berater.

Jetzt Berater finden