Roggenfläche um 5,6 % gestiegen

Roggenfeld

20.12.2019

Das Statistische Bundesamt hat die Aussaatflächen 2019 für Wintergetreide und Winterraps veröffentlicht. Insgesamt ist die Anbaufläche im Wintergetreide um 3,8 % zum Vorjahr gesunken, nur Roggen gewinnt als einzige Wintergetreideart 5,6 % an Fläche. Die #Ryevolution scheint in Deutschland angekommen zu sein, denn die Roggenfläche hat sich ausgedehnt. Hybridroggen ist gesund, anspruchslos und ertragsstark – viele Vorzüge, die für einen Flächenausbau sprechen.

Zur Ernte 2020 wurden in Deutschland 5,19 Millionen Hektar Wintergetreide ausgedrillt. Am stärksten hat Winterweizen verloren mit -7,1 %. Bei Wintergerste ging die Fläche nur minimal zurück.

Die Pressemitteilung vom Statistischen Bundesamt finden Sie hier.