KWS FLEMMING: Neue Wintergerstensorte überzeugt auf ganzer Linie

wintergerste_kws_flemming.jpg

Einbeck, Juni 2019

Mit der Zulassung der Wintergerste KWS FLEMMING hat das Bundessortenamt den klaren Züchtungsfortschritt dieser neuen Getreidesorte bestätigt. Damit baut KWS seine führende Stellung im mehrzeiligen Wintergerstensegment auch im ökologischen Landbau weiter aus.

„Obwohl KWS FLEMMING erst im März dieses Jahres vom Bundessortenamt zugelassen wurde, können wir Landwirten bereits frühzeitig Saatgut bereitstellen“, sagt Produktmanagerin Betina Jorek von KWS. „Schon im Vorfeld waren wir von den positiven Eigenschaften der neuen Sorte so überzeugt, dass wir sie bereits vor der offiziellen Zulassung über unsere Partner Marktgesellschaft der Naturland Bauern AG in die Vermehrung gegeben haben.“

KWS FLEMMING besitzt eine sehr gute Blattgesundheit, die sich auch im unbehandelten Kornertrag widerspiegelt. Die Sorte weist eine nur geringe Anfälligkeit gegenüber Rhynchosporium auf. Das Bundessortenamt hat für die Blattgesundheit die Note 4 vergeben, damit ist KWS FLEMMING im Vergleich zu den derzeit im Ökolandbau laufenden Sorten die gesündeste Sorte. Mit der Note 6 des Bundessortenamtes für die Pflanzenlänge bringt FLEMMING eine weitere positive Eigenschaft für den Ökolandbau mit: Der Anbau längerer Wuchstypen bringt Vorteile in der Konkurrenz gegenüber Unkräutern. Mit 105 Prozent ist sie darüber hinaus die ertragsstärkste Sorte im unbehandelten Segment.

Wenn Sie mehr über die Wintergerstensorte KWS FLEMMING erfahren wollen, freuen wir uns über Ihren Besuch bei den Ökofeldtagen am 3. und 4. Juli in Frankenhausen, Stand A6.

Über KWS*
KWS ist eines der führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit. Mehr als 5.000 Mitarbeiter in 70 Ländern erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2017/2018 einen Umsatz von 1.068 Mio. Euro und erzielten dabei ein Ergebnis von 133 Mio. Euro vor Zinsen und Steuern (EBIT). Seit mehr als 160 Jahren wird KWS als familiengeprägtes Unternehmen eigenständig und unabhängig geführt. Schwerpunkte sind die Pflanzenzüchtung und die Produktion sowie der Verkauf von Mais-, Zuckerrüben-, Getreide-, Raps- und Sonnenblumensaatgut. KWS setzt modernste Methoden der Pflanzenzüchtung ein, um die Erträge der Landwirte zu steigern sowie die Widerstandskraft von Pflanzen gegen Krankheiten, Schädlinge und abiotischen Stress weiter zu verbessern. Um dieses Ziel zu realisieren, investierte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr knapp 200 Mio. Euro und damit etwa 18 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung.

* Alle Angaben ohne die Anteile der at equity bilanzierten Gesellschaften AGRELIANT GENETICS LLC., AGRELIANT GENETICS INC. und KENFENG – KWS SEEDS CO., LTD.

Weitere Informationen: www.kws.de. Folgen Sie uns auf Twitter® unter https://twitter.com/KWS_Group.

Ihr Ansprechpartner

Britta Weiland
Britta Weiland
Corporate Communications
E-Mail senden
Bettina Jorek
Bettina Jorek
Produktmanagerin Ökosaatgut
E-Mail senden
KONTAKT