Ausbildungsstart: Einführungsprogramm stärkt Wir-Gefühl und Teamgeist

Anfang August starteten 24 Jugendliche ihre Ausbildung bei KWS in Einbeck.

Anfang August starteten 24 Jugendliche ihre Ausbildung bei KWS in Einbeck.

Stand: 27.08.2018

„Vom Korn zur Pflanze – gemeinsam wachsen wir in die Zukunft.“ Unter diesem Motto starteten 24 Jugendliche Anfang August ihre Ausbildung bei KWS in Einbeck. Inzwischen haben sie das Einführungsprogramm abgeschlossen.

KWS ist ein werteorientiertes Familienunternehmen. „Respekt, Vertrauen, Verlässlichkeit und partnerschaftliches Miteinander bilden das Fundament unserer Unternehmenskultur. Diese Haltung wollen wir auch unseren Azubis näherbringen“, betont Maren van Oterendorp, bei KWS zuständig für Ausbildung. Einen Vorgeschmack bekam der neue Jahrgang schon mehrere Monate vor dem Ausbildungsstart. Kurz nachdem im Frühjahr alle künftigen Azubis ihre Verträge unterzeichnet hatten, lud KWS sie und ihre Angehörigen zu einem ‚Tag der offenen Tür‘ ein. „Damit möchten wir den Jugendlichen die Sicherheit geben, die richtige Entscheidung getroffen zu haben und ihnen einen guten Start bei uns ermöglichen“, erklärt van Oterendorp. Wichtig war dabei auch, dass der künftige Jahrgang die jetzigen Azubis kennenlernen und sich mit dem Standort Einbeck vertraut machen konnte.

Unkomplizierter Beginn: Azubis grillen für Azubis

„Ausbildung auf hohem Niveau hat bei KWS traditionell einen hohen Stellenwert“, sagte KWS Vorstandsmitglied Eva Kienle bei der Begrüßung zum offiziellen Ausbildungsstart Anfang August und ergänzte: „Die Berufsausbildung ist der Grundstein Ihres beruflichen Weges. Nutzen Sie die Chance, um sich fachlich und persönlich weiterzuentwickeln. Mit dem Einführungsprogramm wollen wir Sie dabei unterstützen, schnell in die KWS Familie hineinzuwachsen.“ So stand die erste Woche ganz im Zeichen des Kennenlernens. Los ging‘s bereits am Vorabend des ersten Tages als Azubi mit einem vom aktuellen Azubijahrgang organisierten Grillabend. Die folgenden Tage waren ein Mix aus Infoveranstaltungen, Workshops, Rundgängen und gemeinsamen Mittagessen. Besonderheit: Mit den Auszubildenden des 2. Lehrjahres erarbeiteten die neuen Azubis ihr Motto: „Vom Korn zur Pflanze – gemeinsam wachsen wir in die Zukunft“. „Die vielen gemeinsamen Aktionen schaffen ein Wir-Gefühl und stärken den Teamgeist“, sagt Maren van Oterendorp.

Klostergüter Wiebrechtshausen und Wetze: Landwirtschaft erleben

Ein weiteres Highlight war die Besichtigung der KWS Klostergüter Wiebrechtshausen und Wetze sowie des KWS Betriebshofes Einbeck. „Die Azubis können hier landwirtschaftliche Luft schnuppern, Maschinen kennenlernen und einen ersten Eindruck von der Züchtungsarbeit und den Feldversuchen bekommen“, so Maren van Oterendorp. In der zweiten Woche begann dann die Ausbildung in den jeweiligen Fachabteilungen.

KWS bildet junge Fachkräfte in fünf Berufen aus. Unter den Berufseinsteigern dieses Jahrgangs sind sechs Industriekaufleute, ein dual Studierender Bachelor Informatik, drei Industriemechaniker, drei Elektroniker für Betriebstechnik sowie elf Pflanzentechnologen. Besonders freut Ausbildungsleiterin van Oterendorp, dass im neuen Jahrgang auch zwei Auszubildende aus Syrien sind, die zuvor ihre Einstiegsqualifizierung erfolgreich bei KWS absolviert haben.

Über KWS*

KWS ist eines der führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit. 4.950 Mitarbeiter in 70 Ländern erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Umsatz von 1.080 Mio. Euro und erzielten dabei ein Ergebnis von 132 Mio. Euro vor Zinsen und Steuern (EBIT). Seit mehr als 160 Jahren wird KWS als familiengeprägtes Unternehmen eigenständig und unabhängig geführt. Schwerpunkte sind die Pflanzenzüchtung und die Produktion sowie der Verkauf von Mais-, Zuckerrüben-, Getreide-, Raps- und Sonnenblumensaatgut. KWS setzt modernste Methoden der Pflanzenzüchtung ein, um Erträge sowie Resistenzen gegen Krankheiten, Schädlinge und abiotischen Stress weiter zu verbessern. Um dieses Ziel zu realisieren, investierte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr mit 190 Mio. Euro und damit 17 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Weitere Informationen: www.kws.de. Folgen Sie uns auf Twitter® unter https://twitter.com/KWS_Group.

*Alle Angaben ohne die Anteile der at equity bilanzierten Gesellschaften AGRELIANT GENETICS LLC., AGRELIANT GENETICS INC. und KENFENG – KWS SEEDS CO., LTD.

Ihre Ansprechpartner

Mandy Schnell
Mandy Schnell
Public Affairs & Arts
E-Mail senden
KONTAKT