KWS vollzieht Wechsel der Rechtsform

Einbeck, 2. Juli 2019

Umwandlung in Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) – Neue Rechtsform unterstützt Fortsetzung der Wachstumsstrategie – Prägung als börsennotiertes Familienunternehmen bleibt erhalten

kws-einbeck-pressemeldung.jpg

Mit der am heutigen Tage erfolgten Eintragung ins Handelsregister wurde die von der Hauptversammlung am 14. Dezember 2018 beschlossene Umwandlung der Rechtsform von der KWS SAAT SE in die KWS SAAT SE & Co. KGaA vollzogen.

Im Zuge des Formwechsels in eine Kommanditgesellschaft auf Aktien tritt die KWS SE als Komplementärin in die Gesellschaft ein. Sie wird von Beteiligungsgesellschaften der Aktionärsfamilien C.-E. Büchting und Arend Oetker mehrheitlich getragen. Ihr Vorstand wird mit dem bisherigen Vorstand der KWS SAAT SE identisch sein. Die Aktionäre der KWS SAAT SE werden automatisch Kommanditaktionäre der neuen KGaA. Der Formwechsel hat weder die Auflösung der Gesellschaft noch die Gründung einer neuen juristischen Person zur Folge. Die rechtliche und wirtschaftliche Identität der Gesellschaft bleibt ebenso erhalten wie die personelle Zusammensetzung des Aufsichtsrats.

Mit dem Formwechsel soll die Fortsetzung der bestehenden Wachstumsstrategie nachhaltig gestärkt werden. In der Rechtsform der KGaA kann die KWS künftige Wachstumsmöglichkeiten noch agiler und flexibler nutzen und dafür benötigtes Eigenkapital aufnehmen, ohne dass der Charakter der Gesellschaft als börsennotiertes Familienunternehmen verloren geht.

Die Aktien der KWS SAAT SE & Co. KGaA werden weiter unter der bisherigen Internationalen Wertpapierkennnummer (ISIN: DE0007074007) geführt.

Über KWS*

KWS ist eines der führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit. Mehr als 5.000 Mitarbeiter in 70 Ländern erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2017/2018 einen Umsatz von 1.068 Mio. Euro und erzielten dabei ein Ergebnis von 133 Mio. Euro vor Zinsen und Steuern (EBIT). Seit mehr als 160 Jahren wird KWS als familiengeprägtes Unternehmen eigenständig und unabhängig geführt. Schwerpunkte sind die Pflanzenzüchtung und die Produktion sowie der Verkauf von Mais-, Zuckerrüben-, Getreide-, Raps- und Sonnenblumensaatgut. KWS setzt modernste Methoden der Pflanzenzüchtung ein, um die Erträge der Landwirte zu steigern sowie die Widerstandskraft von Pflanzen gegen Krankheiten, Schädlinge und abiotischen Stress weiter zu verbessern. Um dieses Ziel zu realisieren, investierte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr knapp 200 Mio. Euro in Forschung und Entwicklung.
* Alle Angaben ohne die Anteile der at equity bilanzierten Gesellschaften AGRELIANT GENETICS LLC., AGRELIANT GENETICS INC. und KENFENG – KWS SEEDS CO., LTD.

Weitere Informationen: Folgen Sie uns auf Twitter® unter https://twitter.com/KWS_Group.

Peter Vogt
Peter Vogt
Leiter Investor Relations
E-Mail senden
KONTAKT