Neuer und größerer Standort: KWS wächst auch in Berlin

kws_pressemeldung_2018_11_28_neuer_KWS_Standort_Berlin.jpg

Einbeck, 28.11.2018

KWS wächst auch in Berlin: Das mehr als 160 Jahre alte Pflanzenzüchtungs-unternehmen schafft sich in der Hauptstadt einen neuen Standort mit Platz für zunächst 350 Mitarbeiter. Für sie werden künftig rund 8300 Quadratmeter in zentraler Lage an der Ecke Potsdamer Straße / Bülowstraße zur Verfügung stehen.

Bereits am Leipziger Platz hatte sich KWS einen zusätzlichen, international übergreifenden Standort für die Bereiche Finanzen, Personal, Einkauf und administrative Aufgaben geschaffen. Das neue Büro ergänzt die Unternehmenszentrale im niedersächsischen Einbeck und bietet langfristig Platz für bis zu 500 Mitarbeiter. „Unser neues Zuhause in Berlin kann das erwartete Wachstum von KWS also ebenfalls mitmachen“, sagte KWS Vorstandsmitglied Peter Hofmann.

Die KWS Gruppe ist in den vergangenen zehn Jahren stetig gewachsen. Der Umsatz nahm von rund 500 Millionen Euro auf mehr als eine Milliarde Euro zu. Die Zahl der Mitarbeiter hat sich in dem Zeitraum auf mehr als 5.000 fast verdoppelt, und KWS wächst weiter.

Die neuen Räume werden voraussichtlich im vierten Quartal 2019 bezugsfertig sein und stehen KWS langfristig zur Verfügung. Sie liegen in einem modernen Büro- und Gewerbequartier mit vielfältigem Angebot für seine Nutzer und direkter U-Bahn-Anbindung durch die Linien U1, U2 und U3.

Über KWS*

KWS ist eines der führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit. 5.150 Mitarbeiter in 70 Ländern erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2017/2018 einen Umsatz von 1.070 Mio. Euro und erzielten dabei ein Ergebnis von rund 133 Mio. Euro vor Zinsen und Steuern (EBIT). Seit mehr als 160 Jahren wird KWS als familiengeprägtes Unternehmen eigenständig und unabhängig geführt. Schwerpunkte sind die Pflanzenzüchtung und die Produktion sowie der Verkauf von Mais-, Zuckerrüben-, Getreide-, Raps- und Sonnenblumensaatgut. KWS setzt modernste Methoden der Pflanzenzüchtung ein, um Erträge sowie Resistenzen gegen Krankheiten, Schädlinge und abiotischen Stress weiter zu verbessern. Um dieses Ziel zu realisieren, investierte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr 200 Mio. Euro und damit 18,5 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Weitere Informationen: www.kws.de. Folgen Sie uns auf Twitter® unter https://twitter.com/KWS_Group.

* Ohne die Anteile der at equity bilanzierten Gesellschaften AGRELIANT GENETICS LLC., AGRELIANT GENETICS INC. und KENFENG – KWS SEEDS CO., LTD.

Portrait Thilo Resenhoeft
Thilo Resenhoeft
Corporate Communications
E-Mail senden
KONTAKT