„Wanderjahre“ in der KWS Art Lounge NEWCOMER

Einbeck, 21.06.2019

Eine Zeit der Unschuld, Unsterblichkeit und Ungewissheit: Die Fotografien von Mario Wezel umfassen persönliche Tagebuchbilder aus einem Zeitraum von zehn Jahren. Luftschlösser, Suche und Wurzeln schlagen werden zu einem allen Menschen vertrauten Gemütszustand verdichtet. „Mit Freude, Sehnsucht und Melancholie richtet sich der Blick auf diese Zeit, in der vieles denkbar und wenig eindeutig schien, in der Lehrgeld gezahlt, Erfahrungen angehäuft und Wege geebnet wurden“, schreibt die Autorin Sophia Greiff im Katalog zur neuen Ausstellung, die am 27. Juni in der KWS Art Lounge NEWCOMER in Einbeck unter dem Titel „Wanderjahre“ eröffnet wird. Interessierte Besucher sind herzlich eingeladen.

Bildautor: Mario Wezel

„Im Garten Eden #11“ aus der Ausstellung „Wanderjahre“ von Mario Wezel

Die „Wanderjahre“ des Fotografen Mario Wezel aus Hannover enthalten Tagebuchbilder aus einem Jahrzehnt. Die Bilder folgen einer lockeren Chronologie, in der letztlich alle Ereignisse und Emotionen miteinander verbunden sind, sich ü̈berlagern und ergänzen. Was bleibt und in der Ausstellung zu sehen sein wird, sind festgehaltene Augenblicke – und die Erkenntnis, dass nichts für sich alleine steht, dass nichts abgeschlossen ist. Sophia Greiff: „Alles kehrt in neuer Form zu uns zurück, legt sich über das Gewesene und färbt das Kommende.“
Mario Wezel, geboren 1988 in Nürtingen, hat in Hannover und Aarhus Fotojournalismus und Dokumentarfotografie studiert. Wezel erforscht mit seinen fotografischen Arbeiten aktuelle gesellschaftliche Themen rund um die Themen Zugehörigkeit und Identität. Von der University of Missouri wurde er während seines Studiums zum weltbesten Studenten der Fotografie gekürt und ist Preisträger des renommierten Sony World Photography Awards in der Kategorie Menschen. Wezel ist Mitgründer des deutsch-dänischen Fotografenkollektivs „MINT“ und der Hannoveraner Ateliergemeinschaft „Goethe Exil“. Der Gewinner zahlreicher Preise lebt in Hannover und veröffentlicht seine Arbeiten regelmäßig in namhaften Magazinen und Zeitungen, unter anderem National Geographic, Zeit, Stern und dem Magazin der Süddeutschen Zeitung.
Die Ausstellung wird am Donnerstag, 27. Juni, um 18.30 Uhr in der Tiedexer Straße 20 in Einbeck von Stephan Krings, Leiter Globales Marketing und Kommunikation bei KWS, eröffnet. Die Autorin und Kuratorin für Fotografie, Sophia Greiff, spricht über die Ausstellung. Andreas Jäger sorgt für jazzige Stimmung.
Die Fotografien des Künstlers sind bis zum 7. August in der KWS Art Lounge in der Tiedexer Straße 20 in Einbeck zu sehen: mittwochs von 10 bis 13 Uhr, freitags von 16 bis 19 Uhr und sonnabends von 10 bis 13 Uhr.
Alle Arbeiten wurden auf Papieren der Hahnemühle Fine Art GmbH gedruckt.

Ihr Ansprechpartner

Bettina Alex
Bettina Alex
Ausstellungsorganisation
E-Mail senden
KONTAKT