Winterraps: Neue Sorte HORACE von KWS zugelassen

KWS Winterraps

14. Januar 2019. Mit HORACE wurde vom Bundessortenamt eine Winterrapssorte der KWS SAAT SE mit einem späten Erntetermin zugelassen. Sowohl bei der Reifeverzögerung des Strohs als auch bei der Reife erhielt HORACE jeweils die Note 6.

Damit eignet sich HORACE vorzugsweise für Betriebe, die bei der Rapsernte eine Reifestaffelung möchten, ein großes Erntezeitfenster benötigen oder generell eine späte Ernte bevorzugen. Mit der Bewertung des Bundessortenamtes in der Kategorie „mittelspäte Reife“ hebt sich HORACE im deutschen Winterraps-Sortiment ab. „Neben der späten Reife haben der hohe bis sehr hohe Korn- und Ölertrag, der gute Ölgehalt und die positiven Wachstumseigenschaften die Argumente für die Zulassung geliefert“, so Andreas Krull, bei KWS für das Produktmanagement Winterraps in Deutschland verantwortlich. Beim Korn- und Ölertrag erreichte HORACE über die drei Wertprüfungsjahre jeweils mit relativ 107 Prozent im Vergleich zu Avatar mit jeweils relativ 100 Prozent ein starkes Ergebnis.

HORACE steht aktuell im Bundessortenversuch. Erste Saatgutmengen für Testzwecke können bereits ab Sommer 2019 bestellt werden, ab 2020 ist HORACE dann voll verfügbar.

Beschreibung der Werteigenschaften vom Bundessortenamt

Sorte Entwicklung vor Winter Blühbeginn Reifeverzögerung Stroh Reife Pflanzenlänge Neigung zum Lager TKG Kornertrag Ölertrag Ölgehalt
HORACE 5 4 6 6 5 3 5 8 8 7

KWS Raps - Anbauberatung & Tools

KWS Andreas Krull
Andreas Krull
Produktmanagement Raps Deutschland
E-Mail senden
Britta Weiland
Britta Weiland
Corporate Communications
E-Mail senden
KONTAKT