• Hof von René Vermue in Arendskerke
    60secondsfarmerslife –
    den Farmern ganz nah

Farming Insider: René Vermue, Niederlande

Über René

Auf dem Bauernhof seiner Familie geboren und aufgewachsen, wurde René Vermue die Leidenschaft für die Landwirtschaft früh in die Wiege gelegt: Der studierte Landwirt lebt mit seiner Ehefrau Carolien und den drei Kindern Merel, Jasper und Thijs auf seinem seit Generationen familienbetriebenen Bauernhof im niederländischen Arendskerke. Wenn er mal nicht auf seinen Feldern unterwegs ist, lässt er seine Energie auf dem Mountainbike aus oder geht jagen.

FarmFakten

Im Familienbesitz seit 1911. Der Betrieb befindet sich
in der Provinz Zeeland.

Hofgröße: 50 Hektar

Angebaute Kulturen: Zuckerrüben, Zuckermais, Zwiebeln, Grassamen, Zwischenfrüchte

Besonderheiten: die mehr als 1.000 Jahre alten Gebäude und die Kulturen.

Tradition: Jedes Jahr am 22. Juni, am Geburtstag von René Vermue, beginnt der Hof mit der Zwiebelernte - Sorte Troja.

Das Großartige an meinem Leben als Landwirt ist,
dass ich Lebensmittel produziere, die ich täglich auf meinen Feldern wachsen sehe.
René Vermue, Arendskerke

Nachgefragt

Warum hast Du Dich dafür entschieden, Landwirt zu werden – und könntest Du Dir vorstellen, etwas anderes zu machen?

Die Lebensweise, dieses Gefühl der Freiheit, haben mich nie etwas anderes machen lassen wollen – dass wir dabei auch noch Lebensmittel produzieren, ist die ideale Kombination. 40 Stunden pro Woche im Büro zu sitzen wäre nicht mein Fall. Landwirt zu sein, ist meine Lebensweise, meine Leidenschaft.

Was verbindet Dich mit Unabhängigkeit?

Unabhängigkeit bedeutet mir sehr viel. Bei all den staatlichen Vorschriften und Regelungen, ist es zwar nicht mehr so einfach wie früher. Aber wir können die Pflanzen anbauen, die wir wollen, an jeden verkaufen, der daran interessiert ist, und ich kann mit meiner Zeit tun, was ich will, wann immer ich will. Das ist unabhängige Freiheit!

Wie wichtig sind für Dich Respekt und Wertschätzung, sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Leben?

Respekt voreinander zu haben, das ist ein Wert, der für mich von enormer Bedeutung ist – dazu gehört es auch Respekt vor Pflanzen zu haben und den daraus entstehenden Lebensmittel, die wir produzieren. Wertschätzung für das, was wir tun und Einssein mit der Natur!

Wie gehst Du mit Innovation, neuen Technologien um?

Ich interessiere mich sehr dafür. Ich gehe zu Studiengruppensitzungen, nehme an Messen und Feldtagen teil und setze die Theorie in die Praxis um, wo und wann ich kann. Ich denke immer an neue und kreative Lösungen.

Weltweit unterwegs. Immer nah dran.

Alle Landwirte haben einen eigenen Charakter – der sich in der Lebensweise, der Philosophie sowie der Form des Ackerbaus und der Viehzucht widerspiegelt. Wir haben unsere Farmer auf der ganzen Welt besucht und wollten wissen, was ihren Erfolg ausmacht, für was sie einstehen und welche Herausforderungen sie meistern müssen. Eine Reise über fünf Kontinente.

Noch mehr Einblicke unserer Farmer

kws_farmerportrait_ricardo_casarotto.jpg

Riccardo Casarotto, Italien

„Unabhängigkeit ist ein Traum, den wir alle kultivieren und weiterführen sollten. Und Träume sind dafür da, um sie wahr zu machen und voranzukommen.“

KWS_FarmerportraitVideo_Gizem_Anar_cornfield.jpg

Gizem Anar, Türkei

„Der wichtigste Aspekt der Landwirtschaft ist die Verinnerlichung. Und mit Verinnerlichung meine ich, dass man das, was man tut, umarmt.“

KWS_FarmerportraitVideo_StephanJansen_Farm_Building.jpg

Stephan Jansen, Belgien

„Ich freue mich jeden Tag darauf, aufzuwachen und in der Natur arbeiten zu können.“

kws_farmerportrait_adrian_knuchel.jpg

Adrian Knuchel, Schweiz

„Teamgeist bedeutet für mich, dass man sich austauscht, einander ernst nimmt und gegenseitig auf Ideen eingeht.“

kws_farmerportrait_toni_peterhans.jpg

Toni & Daniel Peterhans, Schweiz

„Mit Spirit und Leidenschaft ist man erfolgreich, egal ob in der Landwirtschaft oder in einer Fußballmannschaft.“

kws_farmerportrait_guerkan_ilhan.jpg

Gürkan İlhan, Türkei

„Menschen, die sich mit Landwirtschaft, Ackerbau, Viehzucht und Land beschäftigen, sammeln jeden Tag gute Erinnerungen.“

kws_farmerportrait_francis_bapst.jpg

Francis Bapst, Schweiz

„Die wichtigsten Werte sind für mich der Respekt zur Natur, das Verständnis für unsere Konsumenten und die Produktion von Nahrungsmitteln.“

KWS_FarmerportraitVideo_Emanuelle_Bortoli_Maisfeld.jpg

Emanuele Bortoli, Italien

„Zuverlässigkeit und auch Wertschätzung sind die Grundlagen für unser gemeinsames Miteinander. Es sind Werte, die ich schon immer hoch geschätzt habe.“

Henrick_Diekmann_Himself_Machine-2.jpg

Henrick Dieckmann, Langelsheim

„Ich bin selbstständig, flexibel und eigenständig, habe keinen festen Tagesablauf und alles läuft so, wie es gerade kommt. Kein Tag ist wie der andere.“

Wie wir mit Vertrauen und Verlässlichkeit
Ihre Effizienz steigern?

Ihre Ansprechpartner

Stephan Krings
Stephan Krings
Head of Global Marketing and Communications
E-Mail senden
KONTAKT