• Landwirt im Getreidefeld aus der Vogelperspektive

Haakon Oellerking, Duckow

Mit 5 Jahren hatte Haakon Oellerking ein Problem. Ein großes sogar. Er hatte einen Traum: Landwirt werden. Einziger Haken: seine Eltern waren keine. Sie wohnten in Kiel, nicht auf irgendeinem Hof. Was macht ein Junge aus der Stadt? Auf die Eltern sauer sein. Logisch. Und dann? Landwirtschaft studieren und seinen Traum trotzdem verwirklichen. Diesen Weg ist Haakon Oellerking gegangen. Bereut hat er das nie. Für ihn das Beste an diesem Beruf: Nicht jeden Tag in einer Fabrik oder in einem Büro sein, sondern in der Natur. Sonne, Luft oder Wind - kein Job lässt einen die Natur so direkt erleben. Für ihn ein ganz besonderes Gut.

Ihre Ansprechpartner

Portrait Thilo Resenhoeft
Thilo Resenhoeft
Corporate Communications
E-Mail senden
KONTAKT