Schutz Ihrer Daten als Bewerber

Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir, die KWS Austria Saat GmbH, Landstraßer Hauptstraße 71/1/205, 1030 Wien, Österreich (im Folgenden auch "KWS", „wir“ oder „uns“), Sie darüber, welche Daten im Rahmen Ihres Bewerbungsverfahrens verarbeitet werden und welche Rechte Sie diesbezüglich haben.

1. Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir im Rahmen Ihres Bewerbungsverfahrens?

Die folgenden personenbezogenen Daten verarbeiten wir im Einzelfall von unseren Bewerbern. Dabei werden nicht sämtliche der nachstehend genannten Daten von sämtlichen Bewerbern verarbeitet.

  • Kontaktdaten, einschließlich Namens, privaten Postadresse und Telefonnummer(n) sowie der privaten E-Mail-Adresse
  • Staatsangehörigkeit, Geburtsort und -datum
  • Daten zu Ihrer Ausbildung, Qualifikation und Ihrem beruflichen Werdegang
  • Daten zu etwaigen Weiterbildungsmaßnahmen und Zusatzqualifikationen
  • Gehaltsvorstellungen, Kündigungsfristen, Zeugnisse, Referenzen, Empfehlungen, Arbeitserlaubnis, Behinderung, Sprachkenntnisse

2. Zu welchem Zweck verarbeiten wir die Daten?

(a) Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung auf eine konkrete Stellenausschreibung oder als Initiativbewerbung erhalten, zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens sowie für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses.

(b) Unter Umständen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auch auf Basis einer von Ihnen abgegebenen Einwilligungserklärung. Der mit der Verarbeitung verfolgte Zweck ergibt sich aus dem Inhalt der jeweiligen Einwilligungserklärung. Dies kann bspw. in folgenden Fällen zutreffen:

  • Ihre Bewerbung hat nicht zu einer Anstellung in unserem Unternehmen geführt. Ihr Profil ist jedoch für spätere Stellenausschreibungen für eine vergleichbare Stelle in unserem oder einem Unternehmen einer anderen KWS-Gesellschaft interessant und wir haben Sie in unseren konzernweiten Bewerberpool aufgenommen.

(c) Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Umständen auch, um gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, die sich z.B. aus dem Handels-, Steuer-, Finanz- oder Strafrecht ergeben. Die Zwecke der Verarbeitung ergeben sich dabei aus der jeweiligen gesetzlichen Verpflichtung. Die Verarbeitung erfolgt in der Regel zur Einhaltung staatlicher Kontroll- und Auskunftspflichten.

(d) Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten ebenfalls zur Wahrung unserer berechtigten Interessen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur dann, wenn wir nach Abwägung unserer Interessen an der Durchführung der Verarbeitung mit Ihren möglicherweise entgegenstehenden Interessen, Grundrechten und -freiheiten davon ausgehen, dass unsere Interessen überwiegen. Dies kann in folgenden Fällen zutreffen:

  • Verteidigung gegen geltend gemachte Rechtsansprüche aus dem Bewerbungsverfahren. Unser berechtigtes Interesse liegt dann z.B. in der Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz.

3. Auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

(a) Hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten, die wir zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens sowie die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses verarbeiten, erfolgt die Datenverarbeitung auf Basis des Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO.

Daten zu Ihrer Person, die besondere Kategorien personenbezogener Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO darstellen können, verarbeiten wir ausschließlich auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 DSGVO, das heißt nur dann, wenn eine gesetzliche Legitimation für die beabsichtigte Verarbeitung besteht.

(b) In den Fällen, in denen Ihre Bewerbung nicht zu einer Anstellung in unserem Unternehmen geführt hat, Ihr Profil jedoch für spätere Stellenausschreibungen für eine vergleichbare Stelle in unserem oder einem Unternehmen einer anderen KWS-Gesellschaft interessant ist und wir Sie in unseren konzernweiten Bewerberpool aufgenommen haben, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer von Ihnen abgegebenen Einwilligungserklärung. Die Datenverarbeitung erfolgt insoweit auf Basis des Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO.

Sofern wir besondere Kategorien personenbezogener Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten erfolgt dies auf Basis des Art. 9 Abs. 2 DSGVO.

Eine Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Beachten Sie dabei aber bitte, dass dieser Widerruf nur Wirkung für die Zukunft entfaltet, also die Rechtmäßigkeit der bis zum Zeitpunkt des Widerrufs bereits auf Basis Ihrer Einwilligung erfolgten Verarbeitung der Daten durch den Widerruf nicht berührt wird.

(c) Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, erfolgt die Datenverarbeitung insoweit auf Basis des Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c) DSGVO.

Sofern wir besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten, um gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, erfolgt dies auf Basis des Art. 9 Abs. 2 DSGVO.

(d) Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen verarbeiten, erfolgt die Datenverarbeitung dabei auf der Basis des Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen liegen hierbei in der Verfolgung der unter Ziffer 2 (d) genannten Zwecke.

4. Werden Ihre personenbezogenen Daten auch bei Dritten erhoben?

Wir verarbeiten überwiegend die personenbezogenen Daten, die wir direkt von Ihnen erhalten. In einigen Konstellationen beziehen wir Ihre personenbezogenen Daten auch von Dritten. Dies erfolgt etwa in folgenden Fällen:

  • Wir erhalten Ihre Bewerberdaten von anderen KWS-Gesellschaften, sofern Ihre Bewerbungsunterlagen in den Bewerberpool eingefügt wurden.
  • Wir erhalten Ihre Bewerberdaten über einen Personalvermittler.
  • Wir erhalten Ihre Bewerberdaten von einem KWS Mitarbeiter als Empfehlung.
  • Wir erhalten Ihre Bewerberdaten von einem sozialen Netzwerk oder einem Jobportal, bei dem Sie sich in einen Bewerberpool eingetragen haben.

Erforderlichenfalls werden wir Sie hierüber in gesonderter Form genauer informieren.

5. Geben wir Ihre Daten an Dritte weiter? Wer sind die Empfänger und sind diese in Drittländern ansässig?

Soweit Sie eingewilligt haben oder eine andere Rechtsgrundlage eingreift, geben wir Ihre Bewerberdaten an andere KWS-Gesellschaften weiter.

Wir arbeiten mit konzerninternen und externen Dienstleistern (sogenannten Auftragsverarbeitern) zusammen, wie z.B. Dienstleistern für IT-Wartungsleistungen. Diese Dienstleister dürfen nur nach unseren Weisungen handeln und sind vertraglich zur Einhaltung der geltenden Datenschutzanforderungen verpflichtet.

Soweit dies rechtlich zulässig und notwendig ist, um geltendes Recht einzuhalten oder Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen, geben wir Ihre personenbezogenen Daten an Gerichte, Behörden oder Anwaltskanzleien weiter.

Die in diesem Abschnitt 5 beschriebenen Empfänger können sich in Ländern außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums ("Drittländer") befinden, in denen das anwendbare Recht nicht das gleiche Datenschutzniveau gewährt. In diesem Fall werden wir, wenn wir Ihre personenbezogenen Daten an Empfänger außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums übermitteln, ein angemessenes Schutzniveau für die personenbezogenen Daten sicherstellen, es sei denn, es liegt eine gesetzliche Erlaubnis vor. Bitte wenden Sie sich unter den unten angegebenen Kontaktdaten an den Verantwortlichen, wenn Sie eine Kopie der Garantien wünschen, die wir in Bezug auf den Export Ihrer personenbezogenen Daten anwenden.

6. Wie lange speichern wir Ihre Daten?

KWS speichert die Daten ihrer Bewerber grundsätzlich nur solange, wie dies zur Erreichung der jeweiligen Zwecke (siehe Ziffer 2) erforderlich ist. Daten, die nicht mehr gebraucht werden oder die KWS nicht mehr speichern darf, werden entweder irreversibel anonymisiert oder gelöscht. Im Falle der Anonymisierung von Daten darf KWS die Daten noch länger speichern, da jeder Personenbezug entfernt wurde.

Sofern Ihre Bewerbung nicht erfolgreich ist, werden wir Ihre Bewerbungsunterlagen spätestens nach Ablauf von sechs Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens löschen, es sei denn, Sie haben uns eine Einwilligung erteilt, dass wir Ihre Daten in unseren Bewerberpool aufnehmen dürfen. In diesem Fall löschen wir Ihre Daten spätestens nach zwei Jahren.

Soweit es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns kommt, löschen wir die Daten aus Ihrem Bewerbungsverfahren nicht, sondern nehmen diese im erforderlichen Umfang zu Ihrer Personalakte. Wir verarbeiten diese sodann zum Zwecke der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses.

7. Welche Rechte haben Sie?

Im Rahmen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen haben Sie bestimmte Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten. Bitte beachten Sie, dass für die Ausübung dieser Rechte bestimmte Ausnahmen gelten und Sie diese daher nicht in allen Fällen ausüben können.

  • Auskunft: Sie haben das Recht, Auskunft zu allen von KWS über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten.
  • Berichtigung: Sie können von uns verlangen, dass wir unrichtige personenbezogene Daten ändern.
  • Löschung: Sie können uns auffordern, personenbezogene Daten unter bestimmten Umständen zu löschen und wir werden angemessene Schritte unternehmen, um andere Verantwortliche, die die Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie die Löschung von Links zu Ihren Daten, Kopien oder Vervielfältigungen Ihrer Daten verlangt haben.
  • Widerruf der Einwilligung: Sie können Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung, die Sie uns erteilt haben, widerrufen und die weitere Verarbeitung verhindern, wenn kein anderer Grund vorliegt, aus dem KWS Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten kann oder muss.
  • Einschränkung: Sie können in bestimmten Fällen verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer Daten einschränken.
  • Portabilität: Sollten Sie uns Daten auf Basis eines Vertrages oder einer Einwilligung bereitgestellt haben, so können Sie verlangen, dass Sie die von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten oder dass wir diese an einen anderen Verantwortlichen übermitteln.

Widerspruchsrecht

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf Grundlage berechtigter Interessen erfolgt, Widerspruch einzulegen. Diese personenbezogenen Daten werden dann nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet, es sei denn, es können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die Ihre Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Zur Geltendmachung der vorstehenden Rechte wenden Sie sich bitte an uns unter den angegebenen Kontaktdaten.

  • Beschwerde einreichen: Sie können eine Beschwerde über unsere Verarbeitung bei einer Datenschutzbehörde einreichen.

8. Kontaktdaten

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist:

KWS Austria Saat GmbH
Landstraßer Hauptstraße 71/1/205
1030 Wien
Österreich
E-Mail: datenschutz.kwsaustria@kws.com

Wien, Februar 2021