• saatgut_tuete_0808_kws_1622_r.jpg
    Die Beizung von Maissaatgut

Die Beizung von Maissaatgut - Basis für Ihre gesunden Pflanzen!

Eine Saatgut-Behandlung ist eine gezielte Maßnahme, die einen hohen und gleichmäßgen Feldaufgang Ihres Saatgutes absichert.

Vogelfraß und Erreger bodenbürtiger Krankheiten sind lästige Begleiter eines jeden Landwirts. Damit diese Probleme bei Ihnen zu keinen Ernteeinbußen führen, schützt die KWS Ihr Saatgut mit der fungiziden Standardbeize TMTD (Wirkstoff Thiram) gegen Pilzbefall. Darüber hinaus kann auf Wunsch mit Mesurol flüssig (Wirkstoff Methiocarb) gebeiztes Saatgut bezogen werden, um das Saatgut vor Vogel- und Insektenfraß zu schützen.

Schematische Darstellung des Wirkungsmechanismus einer Beize (vereinfacht)

Quelle: Bayer Cropscience

Quelle: Bayer Cropscience

Jetzt Berater finden