• kws_enkeltocher_grossvater_getreidefeld.jpg
    Unternehmerische Nachhaltigkeit

Wir denken und handeln in Generationen

Unternehmerische Nachhaltigkeit bedeutet für uns langfristigen wirtschaftlichen Erfolg. In der Vergangenheit war dies nur durch unser generationenübergreifendes Denken und Handeln möglich. Ziel der Eigentümerfamilien war und ist, ihre Anteile an die nächsten Generationen weiterzugeben. Darauf werden wir auch in Zukunft setzen, um erfolgreich zu sein.

Deswegen bilden die unternehmerischen Prinzipien – Unabhängigkeit, Innovation und Verantwortung – einen Dreiklang für die Unternehmensentwicklung, der letzten Endes ganzheitliche Nachhaltigkeit – ökonomisch, ökologisch und sozial – ermöglicht. Nur so können wir auf der Welt etwas bewegen und unseren Beitrag für eine nachhaltigere Landwirtschaft und weitere Umwelt- und Gesellschaftsziele leisten.

kws_nachhaltigkeitssystem.png

Unabhängigkeit als Voraussetzung

Als unabhängiges Familienunternehmen haben wir die notwendige unternehmerische Stabilität und den Freiraum für Innovationen. Wir können als unabhängiger Anbieter agieren, der die langfristigen Bedürfnisse der Landwirtschaft und der Gesellschaft in den Blick nimmt und nicht getrieben ist von kurzfristigen Aktionärsinteressen.

Innovatives und verantwortungsvolles Handeln

Hohe Investitionen in Forschung & Entwicklung ermöglichen Innovationen für eine nachhaltige Landwirtschaft: Ertragssteigerungen, Nährstoffeffizienz sowie Toleranzen und Resistenzen des von uns angebotenen Saatguts. Eine tiefe Verankerung von Familienwerten im Unternehmen sorgt für Innovationen auf Basis von Verantwortung und Vorsorge.

Ganzheitliche Nachhaltigkeit im Ergebnis

Unabhängigkeit, Innovation und Verantwortung ermöglichen ganzheitlich ökonomische, ökologische und soziale Nachhaltigkeit: das heißt, profitables Wachstum der KWS gepaart mit einem Beitrag für Umwelt und Gesellschaft. Damit hatten wir in der Vergangenheit Erfolg und darauf werden wir auch in Zukunft bauen.

Unser Nachhaltigkeitsansatz – erfahren Sie mehr

Wir werden oft gefragt…

Unsere Themen und Positionen

  • Biodiversität: Pflanzenvielfalt und internationale Abkommen / Nagoya-Protokoll

    pdf | 2 MB

  • Genome Editing und neue Züchtungsmethoden: Präzise Verfahren. Naturidentische Ergebnisse.

    pdf | 960 kB

  • Gentechnik: Grüne Gentechnik und das Dilemma der Politik

    pdf | 578 kB

  • Geistiges Eigentum: Sortenschutz und Biopatente

    pdf | 2 MB

  • Bioenergie: Pflanzenzüchtung im 21. Jahrhundert – Lösungen für Teller und Tank

    pdf | 686 kB

Hier finden Sie weitere Themen

Ihre Ansprechpartner

Wolf Gebhard von der Wense
Wolf Gebhard von der Wense
Group Governance and Risk Management
E-Mail senden
KONTAKT