• Art-meets-Science_ArtLounge_web-23.jpg

Kunst trifft Wissenschaft bei NEWCOMER

„Art meets Science“ - Faszinierende Bilderwelten erhalten neuen Raum.

Drei Kolleg:innen teilen die Faszination für die Ästhetik der beim Mikrospieren entstehenden Bilder, auf die sie im täglichen Arbeitsalltag immer wieder stoßen. Aus dieser Faszination entwickelte sich die Idee, Wissenschaft und Kunst bei KWS in einem gemeinsamen künstlerisch kreativen Projekt zusammenzuführen.

„Finde Kunst an deinem Arbeitsplatz!“ lautete der Aufruf der drei zur Teilnahme aller Kolleg:innen des Bereichs Forschung und Entwicklung bei KWS.

Dieser erbrachte über 200 Bildeinsendungen unterschiedlichster Motive, die im täglichen Arbeitsprozess ganz nebenbei entstanden sind- dazu die sachliche Erklärung zum Bild, vereint mit der kreativen Intention des Einsenders. Je nach Perspektive erhielt so jedes Motiv, vom sachlichen Inhalt abgesehen, eine ganz neue Bedeutung.

Kombiniert mit fotografischen Arbeiten des Hannoveraner Künstlers Volker Crone wurde die Ausstellung „Art meets Science“ realisiert, die die Wände des 2020 fertiggestellten Forschungsgebäudes auf dem KWS Gelände farbenfroh und vielfältig bereichert.

Vielfalt und Farbe, Kombination und Wechsel von wissenschaftlicher zu kreativ künstlerischer Bedeutung sind hier die Stichworte: Die Vielfalt der Motive, die Vielfalt der Farben schaffen immer wieder neue Kombinationsmöglichkeiten, in denen die Betrachter:innen je nach Perspektive und Bereitschaft, sich auf das Abstrakte einzulassen, neue Bedeutungen entdecken können.

„Finde Kunst an deinem Arbeitsplatz!“

Aus dieser Motivation heraus ist „Art meets Science“ auch in die Räume von NEWCOMER gewandert. Besucher:innen sind herzlich eingeladen, sich in der Motiv- und Farbenvielfalt zu verlieren und eigene Bedeutungen, künstlerische Ansätze zu finden und zu spüren wie Wissenschaft, Kreativität und Kunst zusammenwirken.

"Die große Gemeinsamkeit des 'das Ziel nie Erreichens' teilend, ist die Kunst sowie die Wissenschaft stets in der Entwicklung begriffen und sucht nach neuen Möglichkeiten, neuen Antworten und neuen Fragen."

- Volker Crone

Einen Vorgeschmack für einen Besuch der Ausstellung bei NEWCOMER bieten die Bildergalerien dieser Seite.

Einen tieferen Einstieg in die Thematik ermöglicht das Künstlergespräch zwischen Elmas Senol, Kunsthistorikerin und Volker Crone, Künstler und Fotograf in der Ausstellung Art meets Science.

Gerne können Sie direkt vor Ort spannende Einblicke in unsere Ausstellung erhalten. Schauen Sie vorbei und durch unsere Schaufenster.

Kunst trifft Wissenschaft bei NEWCOMER
ab 4. September bis November 2021
Mi: 10 - 13 Uhr
Fr: 15 - 18 Uhr
Sa: 10 - 15 Uhr
KWS Art Lounge NEWCOMER, Tiedexer Straße 20, 37574 Einbeck

Mit Broschüre zur Ausstellung Art meets Science

Art meets Science im Biotechnikum

Zu den Künstlern - KWS & Team

Volker Crone

Volker Crone studierte zunächst Philosophie und Technik, spezialisierte sich dann aber auf das Medium der Fotografie. Der Fokus seiner freien Projekte liegt auf der konzeptuellen Dokumentarfotografie.

Mit sorgfältigem Blick bearbeitet er Themen aus den Bereichen der Soziologie, der Ökologie und den Wissenschaften. Als beratender Fotograf und Künstler unterstützte er das Projektteam bei der Umsetzung.

Elmas Şenol

Elmas Şenol (*1986 in Köln) lebt und arbeitet in Berlin. Sie studierte Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Anglistik in Bonn und Rom. 2018 kuratierte sie die erste institutionelle Einzelausstellung der Guerrilla Girls in Deutschland – gerade zum Höhepunkt der #metoo und #notsurprised Debatten.

Ihr kuratorisches Interesse liegt besonders auf künstlerischen Positionen, in denen formale Ästhetik auf Inhalte mit gesellschaftlich relevanten Themen treffen.

Drei Wissenschaftler mit einer Idee

Drei Kollegen aus dem Bereich Forschung und Entwicklung, Susana Martin Ortigosa, Christina Rode und David Pacheco Villalobos, wundern sich immer wieder über die geheimnisvollen Bilder und Perspektiven, die sich ihnen täglich in der Forschung und bei Routinetätigkeiten bieten. Aus ihrer gemeinsamen Faszination ist das Projekt Art meets Science entstanden.

Sie starteten einen Aufruf an alle Kolleginnen und Kollegen ihrer Arbeitsbereiche: Gesucht wurden Bilder aus dem Arbeitsalltag – Mikroskopaufnahmen, Fotos, graphische Darstellungen, Bilder von lebenden Zellen oder von Gummistiefeln neben der Tür, Landschaften, Detailaufnahmen oder Undefinierbares. Eingesandt wurden rund 200 Bilder. Das Ergebnis finden Sie in dieser Ausstellung.

Ihr Ansprechpartner

Bettina Alex
Bettina Alex
Public Affairs & Arts
E-Mail senden
KONTAKT