„Ein Stiftwechsel hat Einfluss auf unsere Gedanken“: Online-Workshop „Kreatives Schreiben“ mit HSH-Dozentin Elena Schönsee

Einbeck, 14.05.2020

Im zweiten Workshop zur Ausstellung „alles bleibt anders“ der KWS Art Lounge NEWCOMER geht es um den Inhalt eines Künstlerbuchs: Wir sind es nicht (mehr) gewohnt, längere Texte mit der Hand zu schreiben, sagt Dozentin Elena Schönsee. Wie es dennoch gelingen kann, manuell Text zu produzieren, zeigt sie in dem Video, das seit dem 14. Mai auf der KWS Homepage zu sehen ist.

Bildtitel: Künstlerbuch "Plug in" (Ausschnitt); Bildautor: Michelle Trieu; Bildverwendung: Nutzung mit Quellenvermerk für redaktionelle Beiträge über KWS gestattet. Die kommerzielle Weitergabe an Dritte ist unzulässig

Bildtitel: Künstlerbuch "Plug in" (Ausschnitt); Bildautor: Michelle Trieu; Bildverwendung: Nutzung mit Quellenvermerk für redaktionelle Beiträge über KWS gestattet. Die kommerzielle Weitergabe an Dritte ist unzulässig

Jeder Zuschauer kann direkt mitmachen. Wenn es darum geht, ein Thema zu finden und dieses zu Papier zu bringen, helfen für den Gedankenfluss verschiedene Stifte – unterschiedliche Farben ebenso wie andere Materialien (u.a. Bleistift, Federhalter, Filzstift). Nach einer bestimmten Zeit ruft Elena Schönsee in dem Video zum Wechsel des Stiftes auf. „Ein Stiftwechsel hat Einfluss auf unsere Gedanken“, sagt sie. Ein dicker Filzstift sei anders als ein filigraner Bleistift und verhalte sich anders auf dem Papier. 

Der Online-Workshop ist Teil der Ausstellung, die die KWS Art Lounge NEWCOMER in Zusammenarbeit mit der Hochschule Hannover, Fakultät III, Schwerpunkt Experimentelle Gestaltung zeigt – allerdings nicht in den Räumen an der Tiedexer Straße, sondern erstmals ausschließlich in der digitalen Welt. Unter www.kws.de/alles-bleibt-anders kann man virtuell in den Künstlerbüchern mit Titeln wie „Alleinsamkeit“, „Kumpanei“, „Mein Herz“ oder „Wir gehen auf Bärenjagd“ blättern und stöbern. Die gesamte Edition „alles bleibt anders“ entstand im Rahmen von Studienfahrten an die Nordsee auf die Hallig Langeneß. Ein Künstlerbuch ist ein bewegliches Kunstobjekt und immer ein Unikat – gefüllt mit analogen Druckgrafiken, Collagen und persönlichen Worten. Wer ein Künstlerbuch kreiere, sei alles in einem, sagt Professorin Dorothee Weinlich: Autoren/in, Gestalter/in, Herausgeber/in und Buchbinder/in. Eine Doppelseite funktioniere wie eine Bühne, auf der Akteure und Inhalte auftauchen und wieder verschwinden. Manchmal dominiere das Bild, manchmal der Text. Alles gelte es zu komponieren, bis ein Rhythmus entsteht.

Im dritten Workshop (ab 11. Juni) wird Professorin Dorothee Weinlich die Technik des Gelantinedrucks vermitteln, mit der ein Künstlerbuch zu einem echten Unikat wird. „Lassen Sie sich inspirieren von den ausgestellten Büchern. Füllen Sie Ihr eigenes Buch mit Fotos, Zeichnungen, Erinnerungsstücken und Schnipseln. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt“, rufen die drei Workshop-Dozentinnen dazu auf, an den Video-Workshops teilzunehmen.

Weiterhin abrufbar bleibt auf der Homepage auch der erste Workshop: Buchbindemeisterin Vera Burmester vermittelt in dem Video Schritt für Schritt, wie jeder mit wenigen Mitteln selber ein dünnes Heft oder ein dickeres Buch binden kann.

Über KWS*
KWS ist eines der führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit. Mehr als 5.500 Mitarbeiter in 70 Ländern erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2018/2019 einen Umsatz von 1,1 Mrd. Euro und erzielten dabei ein Ergebnis von 150 Mio. Euro vor Zinsen und Steuern (EBIT). Seit mehr als 160 Jahren wird KWS als familiengeprägtes Unternehmen eigenständig und unabhängig geführt. Schwerpunkte sind die Pflanzenzüchtung und die Produktion sowie der Verkauf von Mais-, Zuckerrüben-, Getreide-, Raps-, Sonnenblumen- und Gemüsesaatgut. KWS setzt modernste Methoden der Pflanzenzüchtung ein, um die Erträge der Landwirte zu steigern sowie die Widerstandskraft von Pflanzen gegen Krankheiten, Schädlinge und abiotischen Stress weiter zu verbessern. Um dieses Ziel zu realisieren, investierte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr rund 200 Mio. Euro in Forschung und Entwicklung.
* Alle Angaben ohne die Anteile der at equity bilanzierten Gesellschaften AGRELIANT GENETICS LLC., AGRELIANT GENETICS INC. und KENFENG – KWS SEEDS CO., LTD.

"alles bleibt anders" - Hochschule Hannover

Ihr Ansprechpartner

Bettina Alex
Bettina Alex
Public Affairs & Arts
E-Mail senden
KONTAKT