• KWS_Kunst.jpg

Kunst-Archiv: Digitale Ausstellungen

Hier finden Sie alle digitalen Ausstellungen unserer Kunst bei KWS. Stöbern Sie gerne durch einige unserer vergangen Ausstellungen und entdecken Sie spannende Werke, Mit-Mach-Videos und zusätzliches Material unserer Künstler*Innen und Kurator*Innen.

Hier gelangen Sie hier direkt zu einem unserer Ausstellungsbereichen

KWS Art Lounge NEWCOMER: Ausstellungen

KWS_Alexander_Iskin.jpg

Alexander Iskin:
Pünktlich um immer

Ich bin dankbar für die Möglichkeit, in der Einbecker KWS Art Lounge eine Ausstellung zu interrealisieren.
Das ist unter den heutigen Umständen nicht selbstverständlich. Ganz im Gegenteil. Der Kulturgürtel wird enger geschnallt. Kunst findet zum großen Teil nur noch im digitalen Raum statt. Obwohl die Digitalität mit ihren vielen Dimensionen die Interrealität prägt, möchte ich darauf aufmerksam machen, wie sehr ich die Zeiten in vollen Konzertsälen, Theatern, Opern, Galerien und Museen vermisse...

kws_hausarrest_15.jpg

Julia Lormis:
HAUSARREST

Ihre Fotografien sind Augenblicksbilder, deren Subjektivität mit größtmöglicher Objektivität zusammenfallen. Das Alltägliche und Vertraute wird durch kontrollierte Kameraeinstellungen, selektiver Tiefenschärfe bzw. Unschärfe oder rhythmischer Bildkombination gewürdigt und wirft zugleich Fragen nach dem Verhältnis von Realität und Fiktion auf. In diesem vielschichtigen Erzählcharakter zwischen Kunst und Dokumentation, behält ...

KWS_Ziggy_05_restliches_Motiv_3.jpg

Hannah Byford:
Private Rooms

Ab dem 06. August gewährt die englische Künstlerin Hannah Byford in der KWS Art Lounge intime Einblicke und hinterfragt unsere bisherigen Stereotypen der Geschlechterrollen kritisch. Byford entlarvt mit ihrem Anspruch einer möglichst wahrhaftigen und akkuraten Darstellung der Verhältnisse die gegenwärtig vorherrschende idealisierte Repräsentation unserer Umwelt und legt so die gesellschaftliche Wirkkraft von Bildwelten offen.

ausstellungsbuch_laura_upload12.png

Hochschule Hannover:
alles bleibt anders

„Das Buch tritt mit den Betrachterinnen und Betrachtern in einen Dialog“, sagt die Professorin Dorothee Weinlich in ihrer Einführung zur Ausstellung. Die Hochschule Hannover, Fakultät III, Schwerpunkt Experimentelle Gestaltung, zeigt Künstlerbücher der Edition „alles bleibt anders", die durch Deutschlands Küsten geprägt sind.

Newcomer_Signs_of_Life_Greiner.png

Andreas Greiner:
Signs of Life

Mikroorganismen, Insekten, Pflanzen, die mit uns ein biologisches System teilen. Er bietet uns vor allem eine Möglichkeit, unsere Haltung gegenüber „unserer Umwelt“ zu überdenken, und das mit einer gewissen Poesie, die sowohl Wörter, Stimmen, Bilder und Lebewesen mobilisiert. Andreas Greiner arbeitet zumeist im Team und interdisziplinär.

Ihre Ansprechpartner

Bettina Alex
Bettina Alex
Public Affairs & Arts
E-Mail senden
KONTAKT