SAT TS-Monitoring - der Erntecheck für Ihren Silomais

Ein Klick, ein Blick:

Alle Infos zur Silomaisabreife direkt auf Ihren Flächen.

  • Den Verlauf der Silomais-Abreife immer im Blick
  • Empfehlungen für den optimalen Erntezeitpunkt
  • Optimieren Sie Ertrag und Qualität Ihrer Maissilage
KWS SAT TS-Monitoring 2019

So sind Sie dabei:

1

Bei KWS CULTIVENT anmelden

Melden Sie sich bei "Mein CULTIVENT" kostenlos an (in der Navigation oben rechts). Haben Sie noch keinen Account, registrieren Sie sich bitte mit Ihrer kompletten Anschrift.

2

Flächen >2 ha einzeichnen

Zeichnen Sie von Mai bis Ende Juni 2019 im SAT-TS Portal Ihre Flächen ein. Ergänzen Sie Ihre Angaben um Aussaat-Details und lassen Sie Ihre Fläche freischalten.
Hinweis: Zum Einzeichnen bitte einen Desktop-PC oder Laptop verwenden.

3

Ergebnisse erhalten

Vor der Silomaisernte erhalten Sie aktuelle, teilflächenspezifische Informationen Ihrer Maisflächen. Diese können Sie auch online im Portal jederzeit abrufen.

  • Das sagt ein Nutzer:

    Mithilfe des SAT TS-Monitorings können wir die Logistik optimieren und die Kosten der Ernte deutlich reduzieren.

    Matthias Ebmeyer, Landwirt
    SAT-TS-Matthias-Ebmeyer.jpg

Was ist das SAT TS-Monitoring?

Das „SAT TS-Monitoring“ (Satelliten-Trockensubstanz-Monitoring) erkennt mithilfe von Satellitenbildern den Trockensubstanzgehalt der Pflanzen. Auf Wunsch erhalten Landwirte maßgeschneiderte Empfehlungen für den optimalen Erntezeitpunkt direkt aufs Handy. Das System ist für alle Landwirte in Deutschland flächendeckend verfügbar, die Maissorten von KWS anbauen. (Welche Sorten geeignet sind, erfahren Sie hier.)

Warum ist der Erntezeitpunkt so wichtig?

Der optimale TS-Gehalt Ihrer Maissilage ist Grundlage für eine gute Verdichtung, vermindert die Bildung von Sickersaft und sorgt für geringere Verluste. Als Silomaisanbauer profitieren Sie von optimalen Qualitäten. Optimieren Sie Ihre Silomaiserträge durch den richtigen Erntezeitpunkt. Damit steigern Sie Ihre Wertschöpfung je Hektar, besonders interessant bei hohen Flächenkosten oder bei flächenknappen Betrieben.

Ihr Vorteil durch den optimalen Erntezeitpunkt

TS-Werte von 30 bis 35 Prozent sind optimal. Wer unterhalb von 30 Prozent erntet, hat meist zu wenig Stärke im Mais. Geht es über 35 Prozent hinaus, können höhere Verluste bei der Lagerung entstehen. „Der richtige Zeitpunkt entscheidet über den Erfolg der ganzen Saison. Wer zu früh oder zu spät erntet, kann erhebliche Ertragseinbußen von bis zu 10 Prozent erleiden. Das können schnell Beträge von 150-200 Euro/ha sein, die Sie durch den optimalen Erntetermin mehr erlösen“, sagt Fachberater Fabian Böke.

Ein Erfahrungsbericht:

Ihr Nutzen mit dem SAT TS-Monitoring:

  • Teilflächenspezifische Analyse des TS-Gehaltes

  • Reifeunterschiede zwischen den Flächen werden sichtbar -> Planung der Erntelogistik

  • Prognose des TS-Gehaltes für die nächste Woche

  • Infos sind für Sie auf der Website jederzeit abrufbar

  • 1 x pro Woche erhalten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis auf aktuelle Analysewerte

Silomais Abreifekarte

Silomais Abreifekarte

Wie funktioniert der neue KWS Service?

Optimale Erntetermin für Silomais - Funktion SAT TS-Monitoring

Mit dem SAT TS-Monitoring den optimalen Erntetermin für Silomais bestimmen

Fragen? Hier finden Sie Unterstützung: