Teilflächenspezifische Aussaat

Potenziale der Ackerflächen optimal nutzen

  • Mit Satellitenkarten die Aussaat optimieren
  • Ertragsfähigkeit voll ausschöpfen
  • Optimierter Saatguteinsatz

Variable Aussaat von KWS Mais und KWS Raps

Landwirtschaftliche Flächen sind seitens der Bodenstruktur und dem Wasserhaltevermögen sehr unterschiedlich und wechseln oftmals innerhalb einer Fläche. Damit ist es schwierig bei der Wahl der optimalen Aussaatstärke allen Bedingungen gerecht zu werden. Mit der Teilflächenspezifischen Aussaat haben Sie die Möglichkeit auf die Gegebenheiten der Teilfläche einzugehen.

Die unterschiedliche Ertragsfähigkeit der Böden kann anhand von mehrjährigen Satellitenbildern abgeschätzt werden. Diese Daten werden zu Aussaatkarten verrechnet, die Sie unkompliziert bearbeiten können. Mit einem USB-Stick werden die Karten schließlich auf das Isobus-Terminal des Schleppers oder der Sämaschine übertragen. Die Maschine, die eine variable Aussaat möglich macht, setzt die Saatkarte in eine variable und teilflächenspezifische Aussaat um.

KWS bietet das myKWS Tool "Teilflächenspezifische Aussaat" derzeit für die Kulturen Mais und Winterraps an.

So funktioniert die Teilflächenspezifische Aussaat

Die Teilflächenspezifische Aussaat ist ein Top-Tool von myKWS

Mit unserer digitalen Beratung myKWS unterstützen wir Landwirte, das Potenzial Ihres Saatgutes auszuschöpfen und so ihren Ertrag zu optimieren. myKWS bietet hilfreiche Informationen und datenbasierte Empfehlungen - von der Auswahl des passenden Saatgutes bis zur Ernte. Registrierung und Nutzung sind kostenlos.