• KWS_LP_RYEVOLUTION_29_HEADER_sRGB.jpg
    #RYEVOLUTION 2.0

Around the World – die #RYEVOLUTION 2.0 beginnt!

Landwirte auf der ganzen Welt bauen KWS Hybridroggen an – und zeigen dabei, welch große Erfolge mit dieser robusten Kulturart möglich sind. Roggen erfüllt die Anforderungen von heute und morgen an eine moderne, ertragreiche Kulturpflanze und bringt beste Eigenschaften für eine nachhaltige und gesunde Ernährung von Mensch und Tier mit.

Auf unserer Weltreise besuchen wir unsere Landwirte und fragen nach: Welches sind die Vorteile, Stärken und Gründe für den Roggenanbau?

Lassen Sie sich auch von uns überzeugen, mit echten Erfahrungen aus erster Hand!

Die #RYEVOLUTION 2.0 beginnt – beginnen Sie mit uns!

Ryevolution vereint Rye, Evolution und Revolution. Wofür stehen diese Begriffe?

1

Rye

Roggen ist das gesunde und nährstoffeffiziente Getreide.

2.

Evolution

Roggen erzielt hohe Ertragsfortschritte durch die moderne Hybridzüchtung.

3.

Revolution

Roggen ist die beste Lösung für aktuelle und zukünftige landwirtschaftliche Herausforderungen.

Vorteile von Roggen

Hybridroggen kann
bis zu

70 %
in der Endmast eingesetzt werden

Roggen hat einen geringeren Stickstoffbedarf

- 0,5 kg N
pro 100 kg
geerntetes Getreide (im Vergleich zu Weizen)

Hybridroggen zeigt eine Ertragsteigerung von

10 %
innerhalb von zehn Jahren (2009 - 2019)


Roggen hat einen
geringeren Wasserbedarf

25 %
weniger als Weizen

Roggen hat den geringsten

CO2
Fußabdruck (gegenüber anderen Getreidearten)

Hybridroggen spart

80 kg
C02 pro Tonne Getreide

Die 4 Hybridroggen-Säulen für mehr Nachhaltigkeit

Stabile Erträge. Hohe Produktivität.

Eine hohe Produktivität ist Voraussetzung für die nachhaltige Erzeugung von Lebens- und Futtermitteln sowie ein sehr bedeutender Faktor vor dem Hintergrund des Klimawandels. Hybridroggen ist leistungsstark und kann durch die hohe Ertragsstabilität zu einer nachhaltigen Zukunft der Landwirtschaft beitragen: In den vergangenen zehn Jahren wurde durch innovative Züchtungsarbeit ein Ertragsfortschritt von 10 % erreicht – auf besseren Böden ist Hybridroggen sogar ertragsstärker als Weizen.

Innovative PollenPLUS-Technologie. Starke Mutterkornabwehr.

Moderne Hybridroggensorten sind gesünder, robuster und weniger anfällig bei Mutterkorn. Die erhöhte Pollenschüttung in den Hybridroggen PollenPLUS-Sorten verstärkt deutlich die Mutterkornabwehr und trägt so zu einer nachhaltigen Pflanzengesundheit sowie zu einem stabil hohen Ertragspotenzial bei.

CO2-sparend in der Tierfütterung. Nachhaltiges Potenzial.

Hybridroggen kann in ausreichenden Mengen regional angebaut werden, sodass lange Transportwege entfallen. Insbesondere in der Tierfütterung spart regional produzierter Hybridroggen CO2 – eine roggenbetonte Fütterung in der Schweinemast, die auch Anteile von Raps enthält, könnte die CO2-Emissionen um mehr als 20 % reduzieren. Würden alleine in Deutschland alle schweinehaltenden Betriebe auf ein roggenbasiertes Futtermittelkonzept umstellen, würde die Landwirtschaft jährlich rund 6,5 Millionen Tonnen weniger CO2 produzieren.

Effiziente Nährstoffaufnahme. Schonender Ressourceneinsatz.

Durch das besonders ausgeprägte Wurzelwerk ist die Wasser- und Nährstoffaufnahme bei Roggen effizienter als bei anderen Getreidearten. Er hat daher einen wesentlich niedrigeren Wasserbedarf und aufgrund der kleineren Blattfläche einen geringeren Wasserverbrauch. Geringere Dünger- und Pflanzenschutzaufwendungen schonen Ressourcen und Umwelt. Bei zunehmenden Resistenzen gegenüber Pflanzenschutzmitteln und dem Wegfall von Wirkstoffen wird Hybridroggen als robuste Kulturpflanze immer wichtiger. Insgesamt kann beim Anbau von Hybridroggen anstelle von Weizen bis zu 80 kg CO2 pro Tonne Ertrag eingespart werden. Im Vergleich zu anderen Getreidearten hinterlässt Hybridroggen damit den geringsten CO2 Fußabdruck.

KWS Hybridroggen: nachhaltig im Anbau, stark im Ertrag, gut für die Zukunft.

Die weltweiten Herausforderungen für die Landwirtschaft sind groß. Der Anbau innovativer Hybridroggen-Sorten kann bei der erfolgreichen und nachhaltigen Bewältigung dieser Herausforderungen unterstützen - als moderne Kulturart trägt sie bei künftig weniger Pro-Kopf-Anbauflächen zur dringend benötigten Ertragssicherung und -steigerung bei. KWS Hybridroggen ermöglicht bei geringem Ressourceneinsatz maximale Erträge, gleichzeitig ist er in der Tierfütterung für Nutztiere ein sehr gesundes Futtermittel mit vielen positiven Eigenschaften.

Pflanzenzüchtung als Schlüsseltechnologie

Als einer der führenden Saatgutspezialisten leistet KWS mit einem vielfältigen Portfolio an Kulturarten einen Beitrag, um Landwirtschaft nachhaltig und zugleich wirtschaftlich zu gestalten. Nicht zuletzt ist die Kernaussage „Nachhaltigkeit beginnt beim Saatgut“ für KWS seit 1856 maßgebend.

Innerhalb dieses zukunftsweisenden Portfolios spielen KWS Hybridroggensorten eine bedeutende Rolle.

Mit seinen überzeugenden Eigenschaften – gesund, ertragsstabil, trockentolerant und nährstoffeffizient – unterstützt Hybridroggen schon heute die von den Vereinten Nationen formulierten klimarelevanten Nachhaltigkeitsziele. Auf europäischer Ebene stellt die Umsetzung gesetzgebender Vorgaben wie die des „Green Deals“ der Europäischen Union und der „Farm-to-Fork“-Strategie die gesamte Agrarbranche vor wichtige Aufgaben – auch über die europäischen Grenzen hinaus. Die kontinuierliche Arbeit der KWS am Zuchtfortschritt von innovativen Saatgutsorten wie des KWS Hybridroggens leistet einen entscheidenden Beitrag, um die von der Politik konkret hinterlegten Ziele und Zahlen zu erreichen.

Around the World: mit Landwirt Sönke Jäger, Deutschland

Sönke Jäger führt bereits in siebter Generation seinen Familienbetrieb im hessischen Korbach. In diesem Video erfahren Sie, warum der auf Acker- und Schweinehaltung spezialisierte Landwirt seit zwei Jahren KWS TREBIANO Hybridroggen anbaut, welche positiven Auswirkungen dieser auf eine nachhaltige Fruchtfolge hat und warum er den Roggenanbau wärmstens empfiehlt.

  • WERTVOLL IN DER SCHWEINEFÜTTERUNG

    "Roggen im Futter macht meine Schweine ruhiger."

    Sönke Jäger, Korbach
    Sönke_Jäger_RYEVOLUTION2.0.png
Roggen hat für mich viele Vorteile
– er ist robust, auf unseren Standorten sehr ertragreich und mit wenig Aufwand im Anbau verbunden.
Sönke Jäger, Landwirt

Around the World: mit Landwirt Claus Drejer, Dänemark

Claus Drejer ist ein fortschrittlicher Hybrid-Roggenzüchter. Seit über 15 Jahren baut er KWS Hybridroggen mit PollenPLUS Technologie an.
Im folgenden Video erfahren Sie, welche positiven Effekte er für seinen Hof generell und speziell für seine Schweine ableiten kann.

  • Roggenfütterung seit über 15 Jahren

    "Der größte Vorteil ist für mich die Darmgesundheit meiner Schweine. Und das von dem Moment an, seit wir Roggen füttern."

    Claus Drejer, Dänemark
    Claus-Drejer-Ryevolution.png