• KWS-FIT4NEXT-FUTTERGRÜN_Sortenbild.jpg

Leguminosenhaltige Zwischenfrucht-Mischungen

Natürliche Stickstofffabriken und -depots

06.04.2022

Das Nährstoffmanagement ist eine der Uraufgaben einer Zwischenfrucht(-Mischung). Aber mit der Novellierung der Düngeverordnung und den steigenden Preisen für stickstoffhaltige Düngemittel hat diese Funktion in der jüngsten Zeit, insbesondere für Stickstoff, massiv an Bedeutung gewonnen.

In vielen Versuchen der offiziellen Pflanzenbauberatung, im Rahmen der Wasserschutzberatung und auch in KWS eigenen Versuchen zeigt sich das generelle Potenzial einer Zwischenfrucht-Mischung, innerhalb einer Fruchtfolge Stickstoff aus dem Vorfruchtanbau aufzunehmen und in die Folgefrucht zu übertragen. Egal ob ohne oder mit Leguminosen – in Abhängigkeit vom erzielten Aufwuchs können allein oberirdisch zwei- bis dreistellige Kilogramm-Werte Stickstoff/ha gebunden werden. Setzt man leguminosenhaltige Zwischenfrucht-Mischungen ein, erhöht dies die Flexibilität, auch unter Stickstoffmangelsituationen einen gut etablierten Bestand zu erzielen. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, dass auch die übrigen Funktionen einer Zwischenfrucht-Mischung wie Unkrautunterdrückung, Humusaufbau, Durchwurzelung etc. bestmöglich erfüllt werden. All das kann Ihnen helfen, die Stickstoffkosten im Hauptfruchtanbau zu senken.

Stickstoffverfügbarkeit fördert die Zwischenfrucht-Mischungen, bei Stickstoffmangel empfehlen sich leguminosenhaltige Mischungen!

In unseren eigenen Versuchen haben wir die KWS Fit4NEXT Zwischenfrucht-Mischungen mit und ohne zusätzliche Stickstoffdüngung verglichen.
Mehr dazu können Sie hier finden.

Dort hat sich unter Stickstoffmangel, wie es in „roten Gebieten“ der Fall ist, ganz klar die Vorzüglichkeit von leguminosenhaltigen Zwischenfrucht-Mischungen im Vergleich zu leguminosenfreien Zwischenfrucht-Mischungen gezeigt.

Insbesondere Mischungen mit höheren Leguminosenanteilen wie

haben das Potenzial, das Stickstoffdefizit vollkommen auszugleichen
und oberirdische Biomasse- und Stickstofferträge auf sehr hohem Niveau zu erzielen.

Vergleich von KWS Fit4NEXT KARTOFFEL N-FIX (41 % Samenanteil Leguminosen) und einer Ölrettich-Phacelia-Mischung (0 % Samenanteil Leguminosen) mit Stroh & ohne Stickstoffdüngung im Versuch in Einbeck.

Vergleich von KWS Fit4NEXT KARTOFFEL N-FIX (41 % Samenanteil Leguminosen) und einer Ölrettich-Phacelia-Mischung (0 % Samenanteil Leguminosen) mit Stroh & ohne Stickstoffdüngung im Versuch in Einbeck.

Zwischenfruchtversuch

Ein Blick unter die Oberfläche

Zurück zur Hauptseite

Ihr Ansprechpartner

Markus Molthan
Markus Molthan
Produktmanager Zwischenfrüchte
E-Mail senden
KONTAKT