Mit Zwischenfrucht-Mischungen Futterengpässe reduzieren

KWS FIT4NEXT VIELFALT Sortenbild

28.05.2020

Aufgrund der trockenen Bedingungen in Deutschland leiden viele Futterbaubetriebe unter Futterknappheit. Die zurückliegenden zwei Trockenjahre haben es den meisten Betrieben nicht ermöglicht, einen Futtervorrat aufzubauen. Auch die bisherige Dürreperiode im diesjährigen Frühjahr verschärft die Situation.

Können Sie innerhalb Ihrer Fruchtfolge noch die Zeit zwischen Ernte im Sommer und Aussaat im Frühjahr zur Aufstockung des Futtervorrats nutzen?

Wenn ja, hätten wir einen Tipp, wie Sie dies auch noch mit dem Greening kombinieren können: die winterharte Zwischenfrucht-Mischung KWS FIT4NEXT FUTTERGRÜN.

KWS-FIT4NEXT-FUTTERGRÜN_Sortenbild.jpg

Durch die Komponenten Welsches Weidelgras, Rotklee und Weißklee haben Sie eine ertrag-, energie- und eiweißreiche Futtermischung inklusive aller Vorteile einer Zwischenfrucht-Mischung wie Erosionsschutz, Aufbau organischer Masse und verbesserter Befahrbarkeit im Frühjahr.

Die Hauptnutzung liegt im Frühjahr. Ist die Fläche rechtzeitig frei und besteht die Möglichkeit einer Beweidung im Herbst, kann bereits in Kombination mit dem Greening ab dem 15. Juli gesät werden. Ansonsten liegt der optimale Aussaattermin zwischen Mitte August und Mitte September mit einer Aussaatstärke von 25 bis 30 kg/ha. Nach der Ernte im Frühjahr kann Mais als Hauptfrucht folgen.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie eine Beratung zu unseren KWS FIT4NEXT Zwischenfrucht-Mischungen erwünschen.

Jetzt Berater finden