• aerial-overview-Holiday-farm-Bendfeldt-29.08.20.jpg

Think new - Landwirtschaft anders gedacht

Bauer Martin - Ferienhof Familie Bendfeldt

18.08.2021

Es gibt viele Möglichkeiten, einen landwirtschaftlichen Betrieb fit für die Zukunft zu machen. Und doch passt für den einen Standort und den einen Betriebsleiter oft eine bestimmte Lösung. In Ostholstein, wo die Fläche knapp und deshalb die Wachstumsmöglichkeiten in diese Richtung begrenzt sind, bietet sich der Tourismus an. Im Gespräch mit „Bauer Martin“, alias Martin Bendfeldt, zeigt sich, wie sich Landwirtschaft und Tourismus mit Blick aufs Meer perfekt kombinieren lassen.

Betriebsinformationen

Der landwirtschaftliche Familienbetrieb der Familie Bendfeldt bewirtschaftet aktuell rund 100 ha Ackerland und hält zurzeit ca. 500 Mastschweine. In einer viergliedrigen Fruchtfolge werden Raps, Weizen, Gerste und auch etwas Hafer angebaut. Der Maschinenpark wird z.T. gemeinschaftlich genutzt. Die Möglichkeit, nachhaltig mit dem landwirtschaftlichen Betrieb zu wachsen, bestand in der Vergangenheit nicht. Bauer Martin erklärt: „Wir haben auch schon mal 250 ha bewirtschaftet und viermal so viele Schweine in einer Betriebsgemeinschaft gehalten, das haben wir dann aber wieder zurückgefahren.“ Im Nachhinein erwies sich das als gute Entscheidung. Denn die Zukunftsausrichtung fand er im Tourismus.

„Lage, Lage, Lage“ ist alles, was Bauer Martin sagt, wenn man ihn fragt, wieso sich sein Hof zu einem Ferienbauernhof entwickelt hat. Sein Hof liegt in der Gemeinde Schashagen, genauer gesagt in Bliesdorf in der Nähe von Grömitz nur 1200 m Luftlinie von der Ostseeküste entfernt. Dieser Standort liegt mitten in der Ferienregion Ostholstein und hat somit die besten Voraussetzungen für die Nutzung als Ferienhof.

Zwei der Ferienwohnungen gibt es schon seit 1968 auf dem Hof. Nachdem die Kühe abgeschafft waren, wurde in den Ausbau dieser ersten Ferienwohnungen investiert. „Schritt für Schritt haben wir dieses Standbein neben der Landwirtschaft weiter ausgebaut und professionalisiert“, erklärt Bauer Martin. „Für mich war nach meiner Ausbildung und dem Einstieg auf dem Hof schnell klar, dass mir die Ferienwohnungen mit den Gästen viel Spaß machen und dass das mein Schwerpunkt in der Betriebsentwicklung wird.“

Und beim Feierabend Bier lässt sich perfekt über den Weg der Braugerste ins kühle Getränk sprechen und wieder können wir den Menschen die Landwirtschaft näherbringen.

Heute bietet der Hof Ferienwohnungen und seit 2006 besondere Wellness-Ferienhäuser mit Sauna und Whirlbadewanne an. Ein kleines gastronomisches Angebot gibt es neuerdings auch. „Gerade die Exklusivität, das rundum Sorglos-Paket, wird immer mehr nachgefragt“, beschreibt Bauer Martin seinen Erweiterungsschritt. Die Betreuung der jungen Feriengäste wird mit viel personellem Aufwand betrieben. Die Kinder können dabei die Vielfalt eines Bauernhofs, im „Streichelzoo“ entdecken oder mit Bauer Martin Trecker fahren. Es gibt viele Möglichkeiten, sich auf In- und Outdoor-Spielplätzen oder der Go-Kart-Bahn auszutoben oder auch zu reiten.

Fazit

Sein landwirtschaftlicher Hintergrund hilft Bauer Martin nicht nur bei der Leitung seines Betriebs, sondern auch, um Öffentlichkeitsarbeit für die Landwirtschaft bei seinen Feriengästen zu betreiben. Neben den eigenen Mastschweinen vor Ort nutzt er ebenso die Möglichkeit, bei Berufskollegen Kühe und Hühnerhaltung zu zeigen und zu erklären. „Und beim Feierabend Bier lässt sich perfekt über den Weg der Braugerste ins kühle Getränk sprechen und wieder können wir den Menschen die Landwirtschaft näherbringen.“

Zurück zur Hauptseite

Ihr Ansprechpartner

Dr. Christiane von der Ohe
Dr. Christiane von der Ohe
Projektmanagerin Getreide
E-Mail senden
KONTAKT