www.myKWS.de: Das digitale KWS Serviceangebot rund um Pflanzenanbau und Saatgut

Das myKWS Angebot bietet Landwirten verschiedene digitale Services an, mit denen sie ihren Einsatz von KWS Saatgut von der Fruchtfolgegestaltung und Sortenwahl über den Anbau bis hin zur Ernte optimieren können. Für die ebenfalls kostenlose mobile Nutzung steht die myKWS App zum Download für Android und IOS in den Stores zur Verfügung.

Ein weltweiter Zuwachs der myKWS Nutzerzahlen von weit mehr als 20 Prozent in der letzten Anbausaison zeigen, dass immer mehr Landwirte die Vorteile der digitalen Services nutzen und in ihren Alltag integrieren. Maßgeblich dazu beigetragen hat die App, mit der die Dienstleistungen jetzt auch ganz praktisch – neben der bekannten Desktop Version – jederzeit und an jedem Ort auf dem Smarthone abrufbar sind. „Mit der App können Landwirte jetzt noch besser mit KWS interagieren und in Kontakt treten“, sagt Mark Bieri, der für die internationale Bereitstellung von myKWS verantwortlich ist. „Unsere Beratung begleitet den Landwirt durch den Tag und die gesamte Saison. Aktuelle Informationen sind immer verfügbar und die App ist eine sinnvolle Ergänzung zur bisherigen Nutzung von myKWS an Laptop oder Computer.“

Bezüglich der Services für die verschiedenen Kulturen gibt es zudem verschiedene Neuerungen und Ergänzungen. Hier eine Übersicht:

Zuckerrübe

Neu im Bereich des Anbaus von Zuckerrüben ist ein spezielles Angebot zur Unterstützung des Krankheits- und Schädlingsmonitorings. Bei Verdacht beispielsweise von Rizomania oder Nematoden können Landwirte über den FieldScout in myKWS eine Probe beantragen. Der Berater nimmt diese vor Ort und hält den exakten Standort und Schlag per GPS fest. Der Landwirt erhält eine Push-Nachricht, sobald das Ergebnis der Beprobung vorliegt. „Die Vorteile dieses Service sind vielfältig“, sagt Ariane Knauth, die diese Funktion maßgeblich mit entwickelt hat. „Über myKWS findet der Landwirt gebündelt alle wichtigen Daten zu seinen Schlägen. Er erhält verlässliche Informationen über Krankheiten und Schädlinge auf seiner Fläche und kann für die künftige standortangepasste Sortenwahl eine optimale Entscheidung treffen und damit seinen Ertrag sichern.“

Das Krankheits- und Schädlingsmonitoring ergänzt das vielfältige myKWS Angebot für Zuckerrüben mit Tools wie Frostwarner, Feldaufgangstimer oder dem Rüben-MehrWert-Service. Die positive Entwicklung der Nutzerzahlen für den Rüben-MehrWert-Service zeigen, dass KWS mit dieser Dienstleistung den Bedarf von Landwirten exakt trifft. Unbeständige Wetterlagen oder tierische Schädlinge können zu Umbruchsituationen führen. Ziel des MehrWert-Service ist es, Landwirten in schwierigen Situationen ein zusätzliches Stück Sicherheit und Planbarkeit im Anbau zu geben. Im Falle eines Umbruchs erhalten sie 50 Prozent Rabatt auf den Saatgutpreis für die Neusaat bei Zuckerrüben. Gerrit Behrens, Mitarbeiter beim Agroservice von KWS, berichtet: „Im Jahr 2018, als wir den MehrWert-Service eingeführt haben, sind wir in Deutschland mit 45.000 Hektar gestartet. Mittlerweile liegen wir bei knapp 147.000 Hektar in Deutschland und Österreich. Das zeigt, dass Landwirte diese Unterstützung von KWS annehmen und die Vorteile zu schätzen wissen.“

Getreide

Für die Aussaat von KWS Getreide – Weizen, Roggen und Gerste – können Landwirte jetzt den digitalen Service der „Teilflächenspezifischen Aussaat“ nutzen. Das Tool legt die optimale Aussaatstärke der Sorten fest, abgestimmt auf die jeweiligen Bodenverhältnisse. „Wie gut Nutzpflanzen wachsen, hängt von vielen Faktoren ab. Unter anderem hat die Bodenbeschaffenheit großen Einfluss auf die spätere Ertragsstärke“, erklärt Malte Finck, Leiter Marketing für Getreide in Deutschland. Ist der Boden beispielsweise in der Lage, Wasser zu speichern und an Pflanzen abzugeben, ist er humusreich, tiefgründig und feucht oder eher trocken? Auf Böden mit optimalen Eigenschaften und Böden mit weniger guten Voraussetzungen kann die Aussaatstärke individuell angepasst werden – und das innerhalb eines Schlages. Satellitenbilder liefern objektive Daten über das Potenzial an Biomasse und lassen damit einen Rückschluss auf die jeweilige Bodenbeschaffenheit zu. Diese Daten werden durch spezifisches Sorten Know-how und langjährige Erfahrungswerte von KWS ergänzt, sodass Sämaschinen entsprechend programmiert werden können.
„Besonders empfehlen möchte ich noch einmal unsere Push-Nachrichten, die wir regelmäßig an Landwirte versenden“, ergänzt Malte Finck. Die KWS Berater versorgen Landwirte kontinuierlich mit relevanten Informationen, beispielsweise zu aktuellen Versuchsergebnissen, Aussaat-Tipps oder dem Gersten-Virusmonitoring. Hier untersucht KWS bei Verdacht auf eine befallene Fläche kostenlos Proben und versendet die Ergebnisse per Push-Nachricht.

Mais und Raps

Beim Mais- und Rapsanbau sind die digitalen Services ausgebaut worden, sodass sie den Landwirt von der Aussaat bis zur Ernte in vielfältiger Weise begleiten, unterstützen und dazu beitragen, Ertrag zu sichern und zu optimieren. Den Startpunkt macht das Tool „Teilflächenspezifische Aussaat“, das die optimale Aussaatstärke von Mais und Raps festlegt. Der MehrWert-Service unterstützt im Falle eines Umbruchs nach der Aussaat. Der Landwirt erhält 50 Prozent der Saatgutmenge für die Neuansaat bei Raps und Mais kostenlos. Mit dem SAT TS Monitoring wird der Trockensubstanzgehalt von Silomaispflanzen mit Hilfe von Satellitenbildern geschätzt, sodass eine valide Empfehlung für den bestmöglichen Erntezeitpunkt abgegeben werden kann. „Wie für die anderen Kulturarten auch, kann der Landwirt bei Mais und Raps die komplette Vegetationsperiode im Blick behalten“, sagt Fabian Boeke, Leiter Marketing für Mais und Raps in Deutschland. „Er erhält stets aktuelle Informationen über die Vitalität des Bestandes anhand von Satellitenbildern sowie durch Biomasse- und Feuchtigkeitskarten.“

myKWS Tools

Ihr Ansprechpartner

KWS Andreas Krull
Andreas Krull
Produktmanagement Raps Deutschland
E-Mail senden
Henning Kaiser
Henning Kaiser
Fachberater Mais, Sorghum & Soja
E-Mail senden
KONTAKT
Dr. Malte Finck
Dr. Malte Finck
Leiter Marketing Getreide Deutschland
E-Mail senden
Ernst von Stockhausen
Ernst von Stockhausen
Leitung AgroService Zuckerrübe
Deutschland/Österreich
E-Mail senden